Neue Geschäftsleitung für «Bote der Urschweiz»

SCHWYZ ⋅ Hugo Triner gibt nach 30 Jahren die operative Geschäftsleitung der Bote der Urschweiz AG ab. Ab dem 1. März wird ein von Martin Schmidig geleitetes, fünfköpfiges Gremium die Geschäftsleitung wahrnehmen.

Wie das Schwyzer Unternehmen am Samstag mitteilte, wird mit dem Wechsel in der Geschäftsleitung der letzte Schritt in der Nachfolgeregelung gemacht. Neben Verlagsleiter Martin Schmidig nehmen Chefredaktor Jürg Auf der Maur, Finanz- und Personalchef Roman Betschart, Redaktionsleiter Christoph Clavadetscher und Anzeigenleiter Christof Steiner in der Geschäftsleitung Einsitz.

Zuvor war der «Bote der Urschweiz» eine Kooperation mit der «Neuen Luzerner Zeitung» eingegangen, die im Gegenzug auf Ende 2013 die «Neue Schwyzer Zeitung» einstellte. Zudem wurde die Triner Medien Stiftung gegründet, deren Ziel es ist, ein unabhängiges Medienhaus in der Region Schwyz zu erhalten.

Hugo Triner wird mit dem Unternehmen verbunden bleiben. Er bleibt Verwaltungsratspräsident des Zeitungsverlages und der Druckerei und Präsident der Triner Medien Stiftung.
 

sda

 


Login


 

1 Leserkommentar

Anzeige: