Neue Luzerner Zeitung Online

Schneemassen beschädigen Wohnhaus

GROSS ⋅ Aufrgund einer vereisten Röhre konnte das Wasser in Gross nicht mehr richtig abfliessen. Durch die grossen Schneemassen entstand deshalb schliesslich sogar ein Schaden an einem Wohnhaus.

Die Feuerwehr Einsiedeln musste am Montagmorgen nach Gross ausrücken. Wegen einer vereisten Röhre floss im Bereich Rossmattbach Wasser über das schneebedeckte Wiesland. Als Folge davon löste sich der mit Wasser vollgesogene Schnee und rutschte auf dem neuen, unter dem Schnee verlaufenden, Bach talwärts. Nach rund 150 Meter kam die «Lawine» bei zwei Gebäuden zum Stillstand. Dabei entstand an einem Wohnhaus Sachschaden.

Personen wurden nicht verletzt. Nebst der Feuerwehr Einsiedeln stand auch das Amt für Naturgefahren mit einer Fachperson im Einsatz.

pd/shä

 

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Schwyz Schwyz

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse