Schwerer Arbeitsunfall in Muotathal

MUOTATHAL ⋅ In Muotathal ist am Donnerstagmorgen ein Bauarbeiter verunglückt. Er musste nach einem Sturz in einen Container ins Spital geflogen werden.

Ein 46-jähriger Arbeiter ist bei Abbrucharbeiten im Gebiet Stalden in Muotathal SZ rund zweieinhalb Meter in eine Mulde gestürzt. Er prallte mit dem Kopf auf dem Boden auf. Dabei erlitt er Verletzungen am Kopf und am Rücken und musste mit dem Helikopter in eine Spezialklinik geflogen werden.

Der Mann wollte auf einer Mulde stehend Altholz verschieben, als das verwendete Brecheisen unvermittelt gebrochen sei, teilte die Schwyzer Kantonspolizei mit. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte zweieinhalb Meter in die Tiefe. Aufgrund der Schwere der Verletzungen überbrachte ein Rettungsheli der Rega den Patienten in Spitalpflege

(g/sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: