Direkte Links und Access Keys:

Neue Luzerner Zeitung Online

Schwyzer Klassenlehrer werden entlastet

Klassenlehrpersonen der Primar- und Sekundarstufe I müssen im Kanton Schwyz ab dem Schuljahr 2013/14 für ein Vollpensum eine Lektion weniger arbeiten. Ebenfalls reduziert werden die Richtzahlen für die Klassengrössen.

Im März dieses Jahres ist der Schwyzer Kantonsrat dem Antrag des Regierungsrats auf eine Lohnerhöhung von drei Prozent für die Lehrpersonen der Primar- und Sekundarstufe I nicht gefolgt. Nun haben Regierungsrat und Erziehungsrat in ihrer Kompetenz stehende Massnahmen beschlossen, mit denen der Lehrerberuf in seiner Attraktivität gesteigert werden soll: Laut Mitteilung des Bildungsdepartements vom Donnertag erhalten ab dem Schuljahr 2013/14 neu die Klassenlehrpersonen der Primar- und Sekundarstufe I eine Lektionenentlastung. Damit reduziert sich ihr Vollpensum von aktuell 29 auf neu 28 Wochenlektionen.

Reduzierte Klassengrössen

Ebenfalls reduziert werden die Richtzahlen für die Klassengrössen. Diese werden generell von heute 25 auf neu 22 und bei der Realschule beziehungsweise Stammklasse B auf 18 Schüler reduziert. Neu geregelt wird auch die Abgeltung des Besprechungsaufwands für Lehrpersonen im Bereich Integrative Förderung und Therapie. Bei einem Vollpensum können ab August 2013 eine, in besonderen Fällen zwei Lektionen an Besprechungsaufwand angerechnet werden.

pd/bep

Webcam

Schwyz Schwyz

AboPass Onlineshop: Exklusiver LZ-Schirm

lzschirm