Andermatt profitiert vom Chedi-Effekt

LOGIERNÄCHTE ⋅ Andermatt kann gemäss Bundesamt für Stadtistik (BFS) 2014 mit 27,7 Prozent eine weit überdurchschnittliche Zunahme der Übernachtungszahlen verzeichnen. Der positive Effekt, ausgelöst durch die Eröffnung des Deluxehotels The Chedi Andermatt, hat auf die ganze Region ausgestrahlt.

Nachdem das Dorf Andermatt schon von 2012 bis 2013 ein Plus von mehr als 10 Prozent verzeichnen konnte, hat sich dieser Trend fortgesetzt – und verstärkt. Die Eröffnung des 5-Sterne Deluxe Hotels The Chedi Andermatt hat nicht nur zusätzliche Hotelbetten gebracht, sondern die Anzahl Gäste im ganzen Zentralschweizer Feriendorf erhöht, wie die Ferienregion Andermatt am Dienstag mitteilte.

Über 83‘000 Nächte verzeichneten 2014 die Hotels im Dorf, was einem Plus von 35,5 Prozent in Andermatt entspricht. Der Chedi-Effekt, der schon die letzte Wintersaison geprägt hatte, wirkte also auch übers ganze Jahr gesehen positiv und führte zu einem dramatischen Plus an Gästen im ganzen Dorf. Auch die gesamte Ferienregion mit ihrem Plus von 27,7 Prozent hatte mehr Gäste als im Vorjahr.

pd/zim


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: