Neue Luzerner Zeitung Online

Eine halbe Million mehr für Prämienverbilligung

STEUERN ⋅ Im Kanton Uri stehen insgesamt 14,88 Millionen Franken für die individuelle Prämienverbilligung zur Verfügung. Das ist fast eine halbe Million mehr als im Vorjahr.

Der Kanton steuert 4,5 Millionen Franken zu der Prämienverbilligung bei, wie die Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion vom Kanton Uri mitteilte. Den Rest übernimmt der Bund. Damit stehen der Urner Bevölkerung fast eine halbe Million Franken mehr zur Verfügung als im Jahr 2014. Mit diesen Mitteln werden die vom Regierungsrat festgelegten Richtprämien angehoben.

50 Prozent Verbilligung für Junge

Jede dritte Person der Urner Bevölkerung ist berechtigt, einen Beitrag an die Prämien der Krankenpflege-Grundversicherung zu erhalten. Für die Berechnung der Prämienverbilligung sind die persönlichen und familiären Verhältnisse am 1. Januar 2015 massgebend. Junge Erwachsene (19 bis 25 Jahre) haben grundsätzlich einen Anspruch auf Prämienverbilligung von mindestens 50 Prozent, wenn sie sich am Stichtag 1. Januar 2015 in Ausbildung befinden.

pd/rlw

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Altdorf Altdorf

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse