Gotthard: Erste Sanierung schon vor Eröffnung

ERSTFELD / BODIO ⋅ Die Bauarbeiten am Gotthard-Basistunnel laufen nicht optimal: Eingebaute Abwasserrohre müssen saniert werden, weil sie nicht den Qualitätsanforderungen entsprechen.

Noch bevor der Gotthardtunnel der Neat in Betrieb genommen wird, muss er bereits saniert werden. Dies geht aus dem Bericht der parlamentarischen Oberaufsicht der Neat hervor. Dem Bericht nach müssen die fehlerhaften Abflussrohre, die nicht den Qualitätsanforderungen entsprechen, saniert werden, wie der Tagesanzeiger am Montag berichtet.

Bei den Abflussrohren liegt ein Materialfehler vor. Die Folge: Abwasserrohre halten weniger lang als vertraglich vorgesehen. Die beschädigten Rohre können dazu führen, dass die Ableitung des Wassers nicht mehr richtig funktioniert und die Schienen überflutet werden können. Wenn die Gewölbedrainage nicht funktioniere, könne es sein, dass das Wasser auf das Tunnelgewölbe drücke und so zu schweren Schäden führe, heisst es weiter. Eine Möglichkeit zur Sanierung wäre, eine zweite Röhre in die mangelhaften Kunststoffrohre einzuführen. So müssten die Rohre nicht ersetzt werden.

Die Sanierung dürfte einen zweistelligen Millionenbetrag nach sich ziehen. Die Inbetriebnahme des Tunnels – geplant auf Dezember 2016 – ist nicht gefährdet.

  • NEAT-ACHSE, NEUE EISENBAHN-ALPENTRANSVERSALE, EISENBAHN-ALPENTRANSVERSALE, ALPENTRANSVERSALE, GOTTHARD-BASISTUNNEL, GBT,  ALPTRANSIT GOTTHARD AG, ALPTRANSIT GOTTHARD, ALPTRANSIT, ATG, SBB, SCHWEIZERISCHE BUNDESBAHNEN, FLACHBAHN, EISENBAHN-TRANSITVERKEHR, EISENBAHN TRANSITVERKEHR, TRANSITVERKEHR, GOTTHARDACHSE, NEAT-GOTTHARDACHSE, NEAT GOTTHARDACHSE, EISENBAHNTUNNEL, BAHNTECHNIK, NORD PORTAL, NORDPORTAL,

Am 1. Juni 2016 wird der Gotthard-Basistunnels eröffnet. Die Online-Redaktion blickt zurück und lässt den Bau des 57 Kilometer langen Tunnels Revue passieren.


Login


 

1 Leserkommentar

Anzeige: