Neue Luzerner Zeitung Online

Nach Norovirus: «Rosenberg» ist wieder offen

ALTDORF ⋅ Nach 14-tägiger Schliessung kann das Alters- und Pflegeheim Rosenberg wieder öffnen. Grund für die Schliessung war der Ausbruch des Norovirus. Ab Donnerstag können die Bewohner wieder regulären Besuch empfangen.

Das Alters- und Pflegeheim kann in Absprache mit dem Kantonsarzt seit dem 12. Mai wieder schrittweise
geöffnet sein. Dies teilt das Rosenberg am Dienstagabend mit.
 
Die vom Norovirus infizierten Bewohner seien wieder wohlauf und konnten ab Dienstagnachmittag Angehörige für einen Kurz-Besuch empfangen. Die Bewohner seien angehalten, sich bis und mit Mittwoch auf dem Rosenberg-Areal aufzuhalten. Ab Donnerstag seien wieder reguläre Besuche möglich.

Die Cafeteria und der Speisesaal werden ab Donnerstag/Auffahrt wieder geöffnet. Daher würden die Mahlzeiten bis und mit Mittwoch weiterhin auf den Zimmern serviert. Das Auffahrts- Jodlerständli wurde aus Sicherheitsgründen und zum Schutz für unsere Bewohner abgesagt.
 
Insgesamt waren knapp über ein Drittel aller Bewohner erkrankt. Von den rund 170 Rosenberg-Mitarbeitern waren ebenfalls 16 Personen betroffen.

pd/nop
 

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Altdorf Altdorf

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse