Schneetöffs nur noch in Ausnahmefällen erlaubt

ALTDORF ⋅ Der Urner Landrat hat am Mittwoch die revidierte Strassenverordnung gutgeheissen. Zu reden gaben massive Einschränkungen.

Fahren mit Schneetöffs und Raupenfahrzeugen sind in Uri für Freizeit- und Spasszwecke nicht mehr erlaubt. Ausnahmen gibt es, wenn diese Fahrzeuge beruflich oder dienstlich für Armee, Zivilschutz, Katastrophenhilfe, Polizei Feuerwehr, Chemiewehr, Sanität und Rettungsdienst verwendet werden. Ein Gesuch stellen können Hotels und Restaurants in Skigebieten, wenn sie keine Zufahrt über geräumte Strassen haben, Landwirtschaftsbetriebe im Berggebiet, sofern deren Bewirtschaftung eine regelmässige Anwesenheit erfordert, Verkehrsbetriebe sowie Betreiber von Bergbahnen und Skilifte für die Kontrolle und den Unterhalt der Anlagen.

Wer ein solches Fahrzeug privat nutzen will, erhält nur eine Bewilligung, wenn er eine Notwendigkeit dafür ausweisen kann. Das heisst, wenn es beispielsweise um Fahrten aus abgelegenen Gebieten mit Kindern zur Schule geht.

Markus Zwyssig

 


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: