Neue Luzerner Zeitung Online

Urner Architekten gewinnen Ausschreibung

ALTDORF ⋅ Das Berufs- und Weiterbildungszentrums Uri soll erweitert werden. Die Ausschreibung hat nun ein Urner Architektenbüro für sich entschieden.

Am Berufs- und Weiterbildungszentrum Uri holen sich die Urner Schüler das Rüstzeug für ihren Beruf. Von den 1200 jungen Berufsleuten, die eine Lehre im Kanton Uri absolvieren, besuchten im Schuljahr 2013/2014 rund 60 Prozent das Berufs- und Weiterbildungszentrum Uri. Die Platzverhältnisse sind alles andere als ideal: Es fehlen Schulzimmer, Gruppenräume und ein genügend grosser Mehrzweckraum, um einen zeitgemässen Unterricht anbieten zu können. Landrat und Regierung haben den Handlungsbedarf erkannt und im vergangenen Herbst einen Projektierungskredit von 430'000 Franken für den Umbau und die Erweiterung genehmigt.

10 Millionen für Schule

Jetzt starten die Projektierungsarbeiten. Als erster Meilenstein hat der Regierungsrat die Architekturarbeiten für das 10 Millionen Franken umfassende Bauvorhaben vergeben. Ein Urner Unternehmen schwang nun oben aus: Das Architekturbüro CAS Chappuis Aregger Solèr AG aus Altdorf hat das Bewertungsgremium und die Fachexperten klar überzeugt, teilt die Urner Baudirektion mit.

Vorgesehen ist, dass neben dem heute bestehenden Schulhaus ein kompakter dreigeschossiger Neubau. Voraussichtlich schon im Frühling 2016 stimmen die Urner über den Baukredit ab. Läuft alles wie geplant, beziehen die Urner Berufsschüler bereits im Schuljahr 2017/2018 die neuen Räume. Dazu gehören ein neuer Multifunktionsraum und neue Schulzimmer, zum Beispiel für Metallbau, Detailhandel, Sprachen, Wirtschaft und Allgemeine Bildung.

pd/rem

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Altdorf Altdorf

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse