Neue Luzerner Zeitung Online

Vorbereitungen für zweite Gotthard-Röhre

STRASSENTUNNEL ⋅ Noch bevor der politische Entscheid für einen zweiten Strassentunnel am Gotthard definitiv gefallen ist, werden bereits erste Vorarbeiten in die Wege geleitet. Das Bundesamt für Strassen hat drei Aufgaben ausgeschrieben.

Die Ausschreibungen, die am Freitag im «Informationssystem über das öffentliche Beschaffungswesen in der Schweiz» (www.simap.ch) publiziert werden, betreffen gemäss einer Mitteilung des Astra die folgenden drei Aufgaben: Projektierung, Bauherrenunterstützung und Erstellen des Umweltverträglichkeitsberichts. Die Zuschlagsempfänger dieser Aufträge werden sich somit mit der Ausarbeitung des generellen Projekts für die zweite Röhre des Gotthard-Strassentunnels befassen.

Das generelle Projekt wird so vorangetrieben, dass es vom Bundesrat im Anschluss an eine allfällige Volksabstimmung unverzüglich genehmigt werden kann. Gleichzeitig läuft beim Astra auch die Projektierung für die Sanierung des bestehenden Tunnels.

  • NEAT-ACHSE, NEUE EISENBAHN-ALPENTRANSVERSALE, EISENBAHN-ALPENTRANSVERSALE, ALPENTRANSVERSALE, GOTTHARD-BASISTUNNEL, GBT,  ALPTRANSIT GOTTHARD AG, ALPTRANSIT GOTTHARD, ALPTRANSIT, ATG, SBB, SCHWEIZERISCHE BUNDESBAHNEN, FLACHBAHN, EISENBAHN-TRANSITVERKEHR, EISENBAHN TRANSITVERKEHR, TRANSITVERKEHR, GOTTHARDACHSE, NEAT-GOTTHARDACHSE, NEAT GOTTHARDACHSE, EISENBAHNTUNNEL, BAHNTECHNIK, NORD PORTAL, NORDPORTAL,

Am 1. Juni 2016 wird der Gotthard-Basistunnels eröffnet. Die Online-Redaktion blickt zurück und lässt den Bau des 57 Kilometer langen Tunnels Revue passieren.

Start Bauarbeiten frühestens 2020

Erst nach Vorliegen eines rechtskräftigen Beschlusses können Planung und Projektierung für die zweite Tunnelröhre, nämlich Ausarbeitung des Ausführungsprojekts und des Detailprojekts, vorangetrieben werden, heisst es in er Mitteillung weiter. Im besten Fall wird der Startschuss für die Bauarbeiten im Jahr 2020 fallen; die neue Tunnelröhre könnte dann im Jahr 2027 eröffnet werden. Nach ihrer Inbetriebnahme würde die Sanierung des aktuellen Gotthard-Strassentunnels an die Hand genommen.

pd/zim

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Altdorf Altdorf

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse