Busse ersetzen Züge auf der Matterhorn-Gotthard-Bahn

ANDERMATT ⋅ Auf der Zugstrecke über den Oberalppass kommt es während knapp zwei Wochen zu Behinderungen. Statt Züge verkehren Ersatzbusse.

19. Oktober 2016, 08:14

Auf dem Gebiet der Gemeinden Andermatt, am Nätschen sowie in Sedrun am Val-Strem-Viadukt führt die Matterhorn-Gotthard-Bahn (MGB) vom 24. Oktober bis zum 4. November auf ihrem Trassee umfangreiche Baumeister-, Gleisbau-, Schweiss- sowie Fahrleitungsarbeiten aus. Für die Tätigkeiten ist eine Sperrung der Bahnstrecke erforderlich. Betroffen ist der Abschnitt Andermatt–Sedrun.

In dieser Zeit verkehren Busse als Bahnersatz gemäss Fahrplan zwischen Andermatt und Disentis. Die Sperrungen wurden bewusst in die verkehrsärmere Zeit gelegt, in der unter anderem die Herbstferien liegen und der Glacier-Express pausiert.

Zeitpuffer muss eingeplant werden

Den Reisenden wird empfohlen, sich an den Aushängen an den Bahnhöfen vor Ort zu orientieren und sich zu den jeweiligen Verbindungen über das Online-Fahrplanangebot auf sbb.ch zu informieren, das stets auf dem aktuellen Stand gehalten wird. Aufgrund der teilweise nicht in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs liegenden Busersatzhaltestellen sowie der im Einzelnen nicht vorhersehbaren Strassenverkehrslage sollte für die Nutzung der als Bahnersatz verkehrenden Busse ein zusätzlicher Zeitpuffer eingeplant werden, rät die MGB.

red


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: