Gemeindeschreiberin kündet wegen «unterschiedlicher Vorstellungen» zum neuen Führungsmodell

SCHATTDORF ⋅ Per Ende Februar wird Sybille Jauch nicht mehr als Gemeindeschreiberin von Schattdorf tätig sein. Sie hat die Kündigung eingereicht, da sie andere Vorstellungen über die neue Ausrichtung und Umsetzung des CEO-Modells hat.
Aktualisiert: 
01.12.2017, 14:00
01. Dezember 2017, 11:06

Sybille Jauch hat die Stelle als Gemeindeschreiberin von Schattdorf per Ende Februar 2018 gekündigt. Grund dafür seien «unterschiedliche Vorstellungen über die künftige Ausrichtung und Umsetzung des CEO-Modells», zitiert der Gemeinderat Jauch. Die Gemeinde ist seit mehreren Jahren nach dem CEO-Modell organisiert, welches die Funktion des Gemeinderates, die Aufgaben der Gemeinderäte sowie die Art der Verwaltungs-Führung definiert. In den vergangenen Monaten wurden diese Struktur von einer externen Firma analysiert und Veränderungen vorgenommen.

An der Gemeindeversammlung vom 27. November sorgte dies bereits für Gesprächsstoff (wir berichteten). Neu sollte gemäss den Vorstellungen des Gemeinderates Jauch als CEO tätig sein. Der neu gewählte Gemeinderat Vinzenz Arnold (SVP) stellte während der Gemeindeversammlung jedoch den Antrag, die Stelle des CEO öffentlich auszuschreiben. Diesen Antrag hiessen die Stimmberechtigten gut.

Jauch war seit Anfang 2011 in der Funktion der Gemeindeschreiberin und Leiterin der Gemeindeverwaltung Schattdorf tätig. Die Stelle werde demnächst öffentlich ausgeschrieben, meldet der Gemeinderat.

pd/spe

 


1 Leserkommentar

Anzeige: