Uri präsentiert Kurzfilm zur Umsetzung des Lehrplans 21

BILDUNG ⋅ Knapp ein halbes Jahr dauert es noch, bis der Lehrplan 21 in Kraft tritt. Für künftige Elternabende steht neu sogar ein Kurzfilm zum Lehrplan 21 in Uri zur Verfügung.
16. März 2017, 18:05

Am 1. August 2017 tritt in Uri der Lehrplan 21 in Kraft. «Die Vorbereitungsarbeiten laufen in den Schulen und auf kantonaler Ebene plangemäss», so die Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Uri in einer Mitteilung. Sie führte am Donnerstag eine Informationsveranstaltung für Schulräte und Schulleitungen durch.

Die Arbeit am Umsetzungskonzept für den Lehrplan 21 habe zu einer engeren Zusammenarbeit unter den Schulen der verschiedenen Gemeinden geführt, so der Präsident des Vereins der Schulleiterinnen und Schulleiter, Guido Bachmann.

Sepp Wipfli, Präsident Lehrerinnen und Lehrer Uri (LUR), sagt zur Umsetzung: «Vor allem auf der Oberstufe und in den Fachschaften konnten nun Unterrichtsteams gebildet werden, die fachlich und in der Grösse optimal zusammenarbeiten können. Diese Zusammenarbeit ist für viele von uns neu, und wir profitieren voneinander.» Aus Sicht von Wipfli sei die Einführung des Lehrplans 21 eine Schulentwicklung, die die Lehrpersonen fachlich weiterbringe.

Kurzfilm erklärt Lehrplan 21

Den Schlusspunkt der Informationsveranstaltung setzte die Vernissage des neuen Urner Kurzfilms zum Lehrplan 21. Diesen Film hatte die Bildungs- und Kulturdirektion in Zusammenarbeit mit der Altdorfer Grafikerin und Illustratorin Charlotte Germann, mit dem Altdorfer Lehrer Beat Zopp, mit dem Urner Schauspieler Walter Sigi Arnold (als Sprecher) sowie mit dem Journalisten Florian Arnold (Aufnahmeleitung) produziert.

Der neunminütige Film informiert kurz und knapp über die wichtigsten Aspekte des Lehrplans 21. Zum Einsatz kommt der Film auch an Elternabenden.

pd/zfo

 

 

 

Video: Kurzfilm über den Lehrplan 21 im Kanton Uri

Der neunminütige Film der Urner Bildungs- und Kulturdirektion informiert kurz und knapp über die wichtigsten Aspekte des Lehrplans 21. Der Kurzfilm wurde gemeinsam mit der Altdorfer Grafikerin und Illustratorin Charlotte Germann, mit dem Altdorfer Lehrer Beat Zopp, mit dem Urner Schauspieler Walter Sigi Arnold (als Sprecher) sowie mit dem Journalisten Florian Arnold (Aufnahmeleitung) produziert. (Kanton Uri, 16. März 2017)




Login

 
Leserkommentare

Anzeige: