Urner sind bereits in Form

SCHWINGEN ⋅ Die Urner Teilnehmer holten sich am traditionellen kantonalen Rang- und Jungschwinget in Attinghausen in vier der fünf Kategorien den Tagessieg.
13. April 2017, 08:02

Jeannette Herger

redaktion@urnerzeitung.ch

Mit dem Rang- und Jungschwinget startete am Sonntag, 9. April, auch in Uri die Freiluftsaison. Rund 500 Zuschauer besuchten den Anlass, der bei sonnigem Wetter und frühlingshaften Temperaturen in Attinghausen stattfand. Von den 140 angetretenen Aktiv- und Jungschwingern kamen deren 30 von den Schwingklubs Muotathal, Münsingen, Giswil, Rothenburg und aus dem Tessin.

Bei den 53 Aktiven qualifizierte sich Stefan Arnold, Attinghausen, mit drei Siegen und zwei «Gestellten», und Roger Baumann, Schattdorf, mit drei Siegen, einem verlorenen und einem gestellten Gang für den Schlussgang. Stefan Arnold konnte das Fest kurz vor Schluss für sich entscheiden. Er teilte sich den Sieg mit dem «Eidgenossen» Andi Imhof, Attinghausen, der ebenfalls vier Siege und zwei gestellte Gänge aufwies. Der zweite «Eidgenosse» Benji von Ah, Giswil, belegte zusammen mit Damian Kempf, Spiringen, und Raphael Arnold, Bürglen, den 2. Rang.

Urner qualifizieren sich für Schlussgänge

Bei den Jüngsten mit Jahrgang 2008/2009 traten 13 Schwinger an. Die beiden Urner Janis Arnold, Schattdorf, und Valentin Arnold, Flüelen, trafen im Schlussgang aufeinander. Janis Arnold konnte sich als Sieger feiern lassen, Valentin Arnold landete auf dem 3. Schlussrang. Die Auszeichnung holten sich auch Jan Zurfluh, Altdorf; Simon Wyrsch, Attinghausen; David Eberli, Isenthal; Manuel Herger, Schattdorf, und Tobias Bissig, Schattdorf.

Auch bei der Kategorie 2006/­2007 machten zwei Urner den Sieg unter sich aus. Markus Ziegler, Flüelen, bezwang seinen Gegner Raphael Briker, Seedorf, nach einem spannenden Kampf. Raphael Briker sicherte sich trotzdem den 2. Schlussrang. Über eine Auszeichnung freuen konnten sich auch Marco Gisler, Spiringen; Elias Arnold, Schattdorf; Mario Zgraggen, Silenen, und Ueli Müller, Spiringen.

Adrian Walther lässt Einheimische hinter sich

In der Kategorie 2004/2005 siegte der Gast Adrian Walther im Schlussgang gegen Levin Imhof, Muotathal. Daniel Kempf sicherte sich mit fünf Siegen und einer Niederlage den 2. Rang. Luca Püntener, Haldi; Ueli Imhof, Spiringen; Christoph Stadler, Altdorf; Sandro Eberli, Isenthal; Ivo Kempf, Attinghausen; Mike Walker, Altdorf; Simon Müller, Spiringen, und Sandro Arnold, Altdorf, gewannen ebenfalls die Auszeichnung. Im Schlussgang der Kategorie 2002/2003 konnte Kilian Arnold seinen Gegner Marco Herger auf den Rücken legen und auf den 2. Platz verweisen. Eine Auszeichnung gewannen auch Kilian Zberg, Bristen; Silvan Gisler, Altdorf; Fabian Kempf, Attinghausen; Silvan Gisler, Spiringen; Noah Gisler, Spiringen; Samuel Schuler, Seedorf; Elmar Wyrsch, Attinghausen; Mike Stadler, Attinghausen; Lukas Bissig, Attinghausen, und Elias Epp, Attinghausen.

Rangliste

Aktive: 1. a Stefan Arnold, Attinghausen; 1. b Andi Imhof, Attinghausen, je 57,25 Punkte; 2. a Benji von Ah, Giswil; 2. b Damian Kempf, Spiringen; 2. c Raphael Arnold, Bürglen, je 57,00; 3. a Michael Zurfluh, Attinghausen; 3. b Remo Murer, Seedorf; 3. c Andreas Arnold, Bürglen, je 56,50; 4. a Roger Baumann, Schattdorf; 4. b Daniel Betschart, Muotathal, je 56,00; 5. a Simon Urfer, Gerzensee; 5. b Michael Briker, Sisikon; 5. c Moritz Ziegler, Flüelen, je 55,75. – Kategorie 2008/2009: 1. Janis Arnold, Schattdorf, 58,50 Punkte; 2. Jan Zurfluh, Altdorf, 57,00; 3. a Valentin Arnold, Flüelen; 3. b Simon Wyrsch, Attinghausen, je 56,00; 4. David Eberli, Isenthal, 55,75; 5. Manuel Herger, Schattdorf, 55,50; 6. Tobias Bissig, Schattdorf, 55,25. – Kategorie 2006/2007: 1. Markus Ziegler, Flüelen, 58,25 Punkte; 2. a Raphael Briker, Seedorf; 2. b Jonas Schelbert, Muotathal, je 57,00; 3. Maurus Heinzer, Ried-Muotathal, 56,75; 4. Marco Gisler, Spiringen, 55,75; 5. a Elias Arnold, Schattdorf; 5. b Mario Zgraggen, Silenen; 5. c Enea Donelli, Riazzino, je 55,50. – Kategorie 2004/­2005: 1. Adrian Walther, Riffenmatt, 58,25 Punkte; 2. Daniel Kempf, Seedorf, 57,50; 3. Levin Imhof, Muotathal, 57,00; 4. Luca Püntener, Haldi, 57,75; 5. Ueli Imhof, Spiringen, 56,50; 6. Luca Sturzenegger, Lugano, 56,25; 7. a Christoph Stadler, Altdorf, 7. b Sandro Eberli, Isenthal, je 55,75; 8. Ivo Kempf, Attinghausen, 55,50; 9. a Mike Walker, Altdorf; 9. b Simon Müller, Spiringen, 9. c Sandro Arnold, Altdorf, je 55,25. – Kategorie 2002/2003: 1. Kilian Arnold, Spiringen, 57,75 Punkte; 2. Marco Herger, Altdorf, 57,25; 3. a Kilian Zberg, Bristen; 3. b Silvan Gisler, Altdorf, je 56,50; 4. Fabian Kempf, Attinghausen, 56,25; 5. a David Lüthi, Allmendingen; 5. b. Silvan Gisler, Spiringen; 5. c Noah Gisler, Spiringen; 5. d Samuel Schuler, Seedorf, je 55,75; 6. Elmar Wyrsch, Attinghausen, 55,50; 7. a Mike Stadler, Attinghausen; 7. b Lukas Bissig, Attinghausen; 7. c Elias Epp, Attinghausen, je 55,25.


Leserkommentare

Anzeige: