Velofahrer verletzt nach Zusammenstoss mit Töffli - Mofafahrer hat sich gemeldet

BÜRGLEN ⋅ Am Samstagnachmittag ist ein Fahrradfahrer in Bürglen mit einem Mofafahrer kollidiert. Dabei verletzte sich der Fahrradfahrer. Der Töfflifahrer kümmerte sich nicht um den Verletzten und fuhr davon. Die Polizei suchte am Sonntagmorgen Zeugen. Mittlerweile hat sich der Töfflifahrer selber bei der Polizei gemeldet.

12. März 2017, 11:32
Zum Unfall ist es am Samstagnachmittag kurz vor 16.20 Uhr auf der Langmattstrasse in Bürglen (Altdorf) gekommen. Ein Fahrradfahrer war unterwegs in richtung Ringligasse. Auf der Höhe der Abzweigung Langmatt beabsichtigte er, einen am rechten Strassenrand stehenden Töfflifahrer zu passieren. In diesem Moment fuhr gemäss Angaben des Velofahrers der Mofalenker los und touchierte den Fahrradlenker. Der 63-jährige Velofahrer stürzte und verletzte sich dabei. Der Rettungsdienst Uri brachte ihn ins Kantonsspital. Der Mofalenker kümmerte sich nicht um den Verletzten und fuhr auf der Langmattgasse weiter, wie die Kantonspolizei Uri am Sonntagmorgen meldet.

Die Polizei startete einen Zeugenaufruf. Im Verlaufe des Sonntags hat sich der gesuchte Mofafahrer selber bei der Polizei gemeldet, da er den Aufruf im Radio gehört hatte.

pd/spe

Login


 

Leserkommentare

Anzeige: