Gotthardstrecke: Züge fahren wieder

URI ⋅ Die Bergungsarbeiten nach der Kollision zweier Güterzüge im Bahnhof Erstfeld kommen plangemäss voran. Seit 19 Uhr ist die Gotthardnordrampe wieder in Betrieb.

13. Mai 2015, 16:49

Im Bahnhof Erstfeld sind zwei Güterzüge zusammengestossen. Die Bahnstrecke war für mehrere Stunden unterbrochen.

Der Bahnbetrieb auf der Gotthardlinie kann seit 19 Uhr auf einer Spur wieder aufgenommen werden, wie die SBB mitteilte. Die entgleisten Lokomotiven und Wagen seien von Schienenkranen wieder auf die Schienen gehievt worden.

Bis am Freitag muss die SBB eine Weiche ersetzen und rund 50 Meter Gleis auswechseln. Bis zum Abschluss der Arbeiten kann es im Personenverkehr noch zu kleineren Verspätungen im Minutenbereich kommen. Die SBB setzte am Mittwoch rund 20 Bahnersatzbusse ein, um die Passagiere von Flüelen nach Göschenen und umgekehrt zu bringen.

Der Unfall ereignete sich um 00.03 Uhr bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Erstfeld. Ein Güterzug von SBB Cargo International prallte seitlich in eine Komposition von BLS Cargo.

Die Ursache des Unglücks ist unklar. Diese und der genaue Hergang werden von der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) untersucht.

Bei der Kollision entgleisten die zwei Lokomotiven des SBB-Zuges. Sie kamen schräg und leicht im Schotter eingegraben zum Stillstand. Drei Güterwagen des BLS-Zuges sprangen ebenfalls aus den Schienen. Verletzt wurde niemand.

Die von der Entgleisung betroffenen Güterwagen hatten Zucker, Bier und Kosmetika geladen, wie ein SBB-Sprecher erklärte. Gefahrengüter hatten sich nicht an Bord befunden. Auf den Zügen war jeweils ein Lokführer anwesend. Diese blieben unverletzt.

Der Streckenunterbruch führt zu erheblichen Störungen im Bahnverkehr (siehe Box). Der Güterverkehr wurde auf der Gotthardstrecke ebenfalls eingestellt.

Diese Züge sind betroffen

Quelle: www.sbb.ch/166

Die internationalen Züge EC Zürich HB - Lugano - Milano Centrale fallen zwischen Zürich HB und Bellinzona aus.

Die Züge EC 153 Luzern - Milano Centrale + EC 158 Milano Centrale - Luzern fallen aus.

Die Züge EXPO Zürich HB - Rho Fiera Expo Milano 2015 fallen aus.

Die Züge ICN Zürich HB/Basel SBB - Arth-Goldau - Lugano - Chiasso fallen zwischen Arth-Goldau und Göschenen aus.

Reisende von Arth-Goldau nach Göschenen - Bellinzona - Chiasso benützen die InterRegio-Züge (IR) nach Flüelen und steigen in Flüelen auf die Bahnersatzbusse nach Göschenen um.

Die Züge IR Zürich HB/Basel SBB - Arth-Goldau - Bellinzona - Locarno fallen zwischen Flüelen und Göschenen aus.

Es verkehren Ersatzbusse Flüelen - Göschenen (non-stop). Bitte rechnen Sie zirka 60 Minuten mehr Reisezeit ein.

Reisende von Zürich HB/Basel SBB/Luzern nach Milano Centrale oder umgekehrt reisen via Bern - Brig.

Bitte rechnen Sie zirka 90 Minuten mehr Reisezeit ein.

Für Bahnkunden schaltete die SBB eine kostenlose Hotline unter 0800 99 66 33.

sda/rem
 


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: