Zwei Verletzte bei spektakulärem Unfall in der Schöllenen

URI ⋅ Bei einem Selbstunfall in der Schöllenen sind am Sonntagabend zwei Personen verletzt worden. Sie mussten mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden.

17. Oktober 2016, 10:34

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Kantonspolizei Uri am Sonntagabend kurz vor 19.45 Uhr in der Schöllenen. Ein Autofahrer aus dem Kanton Baselland fuhr talwärts in Richtung Göschenen, als er aus derzeit unbekannten Gründen kurz vor dem «Färschenkehr» die Herrschaft über sein Fahrzeug verlor und mit der rechten Fahrzeugseite gegen die Stützmauer prallte.

Durch den Aufprall kippte das Fahrzeug und kam auf der linken Seite liegend zum Stillstand. Der Lenker und dessen Mitfahrerin wurden verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Kantonsspital gebracht werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 30'000 Franken.

Im Einsatz standen diverse Rettungsdienste, die Schadenwehr Gotthard, die Feuerwehr Andermatt, der Unterhaltsdienst, ein lokaler Abschleppdienst sowie die Kantonspolizei Uri.

Deutsche Polizistin bei der Kantonspolizei Uri

Eine Absolventin des Bachelorstudiengangs der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg absolviert vom 17. bis 28. Oktober ein Praktikum bei der Kantonspolizei Uri. Polizeihauptmeisterin Walker befinde sich in der Weiterbildung zum gehobenen Polizeidienst und werde nach erfolgreich abgeschlossener Weiterbildung zur Polizeikommissarin befördert, teilt die Polizei mit. Teil des Studiums sei ein Berufspraktikum im Ausland. Das Praktikum im Kanton Uri leistet die deutsche Polizistin abteilungsübergreifend und in ihrer Uniform.

pd/rem

 


Login


 

Anzeige: