Verschüttete Bahnstrecke am Oberalppass wieder freigegeben

URI ⋅ Die Strecke der Matterhorn Gotthard Bahn zwischen Nätschen und dem Oberalppass war seit Donnerstagmorgen unterbrochen.
Aktualisiert: 
10.04.2018, 11:00
10. April 2018, 08:48

Grund für den Unterbruch waren Räumungsarbeiten nach einem Lawinenniedergang auf der Linie Andermatt – Disentis/Mustér. Die Störung war jedoch gemäss Jan Bärwalde, Mediensprecher der Matterhorn Gotthard Bahn, nicht gravierend. Die Lawine ging in der Nacht auf Dienstag auf die Bahnstrecke nieder. In dieser Zeit verkehrten keine Züge. Demzufolge gab es auch keine Verletzten.

Seit etwa 10.45 Uhr ist die Strecke wieder für den Verkehr freigegeben. Jan Bärwalde ist noch am früheren Morgen davon ausgegangen, dass die Störung bis etwa 9 Uhr wieder behoben ist. Damit haben die Räumungsarbeiten etwas länger gedauert, als erwartet.

HINWEIS

Über die aktuelle Betriebssituation informiert die SBB hier.


nop


Anzeige: