Der Alpabzug soll wieder viele Besucher anlocken

WASSEN ⋅ Das grosse Dorf- und Älplerfest mit viel Brauchtum und Folklore findet auch in diesem Jahr statt. Das OK verspricht erneut viel Abwechslung.
16. Mai 2017, 07:00

Jedes Jahr im Monat September ziehen die Älpler der Alpgenossenschaft Hinterfeld im Meiental mit den Kühen und Rindern ins Tal. Dieser Alpabzug ist für die Bevölkerung und den Bauernstand ein wichtiger Anlass im Jahr und jedes Mal ein grosser touristischer Anziehungspunkt für Besucherinnen und Besucher von nah und fern. Unzählige Personen säumen jeweils den Strassenrand und geniessen dieses Schauspiel mit den liebevoll und festlich geschmückten Tieren.

Nach drei erfolgreichen Durchführungen in den Jahren 2013, 2014 und 2016 wird auch dieses Jahr wieder rund um den traditionellen Alpabzug ein Dorffest mit Älpler-, Bauern- und Handwerksmarkt, Unterhaltung, Freiluft-Schaukäserei, Streichelzoo, Festwirtschaft, Volksmusik, Betruf, Auftritten von Alphornbläsern und Fahnenschwingern et cetera organisiert.

Datum wird spätestens Ende Juli festgelegt

Das Organisationskomitee, zusammengesetzt aus Vertretern der Alpgenossenschaft Hinterfeld, der Gemeinde Wassen, der Andermatt-Urserntal Tourismus GmbH und Privaten, wird erneut von Ständerat Isidor Baumann aus Wassen präsidiert. Der Anlass soll am 9. oder 16. September stattfinden. Das definitive Datum ist noch nicht festgelegt. Es soll zu Beginn der Alpzeit, spätestens aber Ende Juli kommuniziert werden. (red)


Leserkommentare

Anzeige: