Fasnächtler ziehen durchs Dorf und auf die Bedälärbühne

SPIRINGEN ⋅ Nachdem die Spirgner die Fasnacht am 40-Jahr-Jubiläum der Katzenmusik Unterschächen eröffnet hatten, ging die Sause am Schmutzigen Donnerstag in der eigenen Gemeinde weiter.
09. Februar 2018, 11:29

Knapp 20 Katzenmusiker zogen in Witterschwanden und im Dorf Spiringen ihre Runden und wärmten sich danach in der «Alten Post» wieder auf. Obwohl das Restaurant offiziell erst am 1. März wiedereröffnet, machen die neuen Wirtsleute an der Fasnacht eine Ausnahme. Die Fasnächtler dankten es ihnen und tanzten eifrig zu den Klängen des Glarner Trios «Echo vom Heimetli». Die Bedälärpaare trainierten ihr Brauchtum intensiv, und dank der Bedälärbühne kam der Sound so richtig zur Geltung.  

fis

  • (© Franz Imholz (Spiringen, 8. Februar 2018))
  • (© Franz Imholz (Spiringen, 8. Februar 2018))
  • (© Franz Imholz (Spiringen, 8. Februar 2018))

Rund 20 Katzenmusiker zogen am Schmutzigen Donnerstag ihre Runden in Witterschwanden und im Dorf Spiringen und feierten anschliessend im Restaurant «Alte Post» weiter.


Leserkommentare

Anzeige: