Präventionsaktion soll Motorradfahren sicherer machen

URNERBODEN ⋅ Die Alpenpässe sind wieder geöffnet und somit beginnt für zahlreiche Motorradfahrer die Töff-Saison. Um die Unfälle auf den Strassen zu verringern, organisieren die Kantonspolizeien Uri und Glarus eine gemeinsame Aktion zur Verhinderung von Töff-Unfällen.
20. Juni 2017, 15:18

Die aktuell heissen Temperaturen locken wieder tausende Motorradbegeisterte auf den schnellen Untersatz, um über die Pässe der Alpen zu brettern. Aus diesem Grund wird auch dieses Jahr eine Motorrad-Präventionskampagne der Urner Kantonspolizei durchgeführt. Die Aktion soll dazu beitragen, dass alle Zweiradfahrer nach ihren Ausflügen wieder wohlbehalten zu Hause ankommen. 

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilt, sollen entlang beliebter Motorradstrecken Plakate angebracht werden. Im Zentrum der Präventionsarbeit stehen koordinierte Aktionen, bei denen mit den Zweiradfahrern das Gespräch gesucht wird und Broschüren mit nützlichen Tipps zur Unfallverhütung abgegeben werden.

Gemeinsame Aktion 

Kommenden Samstag, 24. Juni 2017, empfangen Vertreter der Kantonspolizeien Uri und Glarus motorradbegeisterte Personen auf dem Urnerboden. Motorradpolizisten aus diesen Korps werden anwesend sein, um Fragen rund ums Motorrad zu beantworten. Den Besuchern wird Informationsmaterial abgegeben. Wie die Kantonspolizei weiter mitteilt, werden auch Experten des Strassen- und Schifffahrtsamt Glarus vor Ort sein. Der Anlass findet von 09.00 Uhr – 15.30 Uhr an der Klausenstrasse unterhalb des Urnerbodens, auf dem Kantonsgebiet Glarus, statt. Die Präventionsaktion wird nur bei schönem Wetter durchgeführt. In einer kleinen Festwirtschaft werden Getränke und Kuchen angeboten. 

pd/ga


1 Leserkommentar

Anzeige: