Unfälle, Schneekettenpflicht und gesperrte Strassen in der Zentralschweiz

WETTER ⋅ Wegen des Schnees waren am Montagmorgen diverse Strassen in der Zentralschweiz gesperrt, nur mit Schneekettenpflicht befahrbar oder durch stecken gebliebene Fahrzeuge blockiert. Auch auf Buslinien kam es zu Verspätungen.
Aktualisiert: 
12.02.2018, 17:00
12. Februar 2018, 10:00

Die Schneefälle vom Montagmorgen hatten Auswirkungen auf den Strassenverkehr. Die Schneeglätte auf der Strasse über den Sedel in der Stadt Luzern sorgte für Stau. Einige Autofahrer seien nicht mehr bergauf gekommen, weshalb es zu Wartezeiten von bis zu 30 Minuten gekommen sei, berichtet Radio Pilatus. Die Polizei führte dann den Verkehr wechselseitig, bis der Stau sich aufgelöst hatte. Zudem fuhr ein Autofahrer kurz nach 8.30 Uhr gegen einen Baum, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen (Tel: 041 248 81 17).

Auf der Schädrütistrasse in der Stadt Luzern geriet ein Autofahrer kurz vor 8.45 Uhr von der Fahrbahn ab. Er fuhr gegen eine Böschung und kippte auf das Dach. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt 15'000 Franken.

Leicht verletzt hat sich hingegen eine Frau in Roggliswil, die mit ihrem Auto Richtung Melchnau unterwegs war und kurz nach 7.30 Uhr ein Strassenbord hinunter rutschte. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die Frau konnte das Auto zusammen mit ihrem Kleinkind selbstständig verlassen. Die Lenkerin wurde zur Kontrolle ins Spital gefahren. Nach ersten Erkenntnissen blieb das Mädchen unverletzt.

Auf der Autobahn A2 zwischen Sempach und der Raststätte Neuenkirch kam es zu Stau wegen eines Unfalles.

Ob-/Nidwalden: Schneekettenpflicht und Stau

Zwischen Grafenort und Engelberg besteht Schneekettenpflicht für Lastwagen. Für die Strecke über den Brünigpass besteht gemäss dem TCS zwischen Lungern-Süd und der Passhöhe Schneekettenpflicht für Lastwagen, vom Pass bis nach Unterbach für alle Fahrzeuge. 

Auf der A8 zwischen der Verzweigung Lopper und Sarnen kam es ebenfalls zu Stau. Diverse Lastwagen seien im Schneetreiben nicht mehr vorangekommen und stecken geblieben. In der Ausfahrt Alpnach-Dorf blockierte ein Lastwagen während rund einer halben Stunde die Ausfahrt, wie Radio Pilatus meldet. 

Auf der Strasse zum Bürgenstock ist in Obbürgen ein Postauto stecken geblieben. Deswegen hat die Polizei die Strasse gesperrt. Weitere Fahrzeuge mussten daher umkehren und wieder in Richtung Obbürgen zurück setzen. Schneeräumungen führten gemäss dem TCS zudem zu vorübergehenden Verkehrsbehinderungen, so etwa auf der A2 bei Hergiswil.

Uri/Schwyz: Lastwagen blockierten die Axenstrasse

Vor Flüelen sind am Montagmorgen mehrere Lastwagen auf der Axenstrasse im Schnee stecken geblieben. Die Polizei sperrte für die Bergungsarbeiten deswegen die Strasse in beide Richtungen.

Bei einem Verkehrsunfall auf der Axenstrasse in Sisikon ist am Montagmorgen ein Automobilist verletzt worden. Sein Auto war um 5.30 Uhr bei der Tellsplatte mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert, das auf die Gegenfahrbahn geraten war.

Eine Stunde später verunfallte auf der A2 bei Seedorf ein Lieferwagen. Das Richtung Norden fahrende Fahrzeug sei kurz vor dem Seelisbergtunnel in den winterlichen Strassenverhältnissen ins Schleudern geraten, teilte die Kantonspolizei Uri mit. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand.

Stadt Luzern: Linienunterbruch

Der Schnee auf den Fahrbahnen beeinflusste auch die Verbindungen der öffentlichen Verkehrsmittel. Auf vielen Linien sei mit Verspätungen und Taktabständen zu rechnen, meldeten die Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) via Facebook. Die Linie 7 nach Unterlöchli sei aufgrund von Schneeglätte unterbrochen und die Busse würden auf der Dreilindenstrasse bei der Haltestelle Wey wenden, so die VBL. Auf der Linie 12 sei wegen eines Pannenfahrzeugs mit Verspätungen zu rechnen, heisst es weiter.

Zug: Vier Verletzte nach Schleuderunfall

In der Nacht auf Montag kam es auf der A4 in Cham wegen der scheebedeckten Fahrban zu einem Selbstunfall. Ein Auto mit vier Insassen und einem Fahrer geriet ins Schleudern und kolliderte mit einer Wand und der Mittelleitplanke. Dabei wurden vier Insassen verletzt (zum Artikel).


spe/gh/jvf/rem

Video: Schneeglätte führt zu Verkehrsproblemen am Sedel in Luzern

Am Montagmorgen kamen wegen des Schnees einige Fahrzeuge am Sedel in Luzern nicht bergauf. Die Polizei führte den Verkehr daher vorübergehend wechselseitig. (Radio Pilatus, 12.02.2018)




Leserkommentare

Anzeige: