In diesen Skigebieten können Sie am Wochenende noch Skifahren

WINTERSPORT ⋅ Der Frühling hält Einzug und die Temperaturen werden wärmer. Oben in den Bergen liegt aber nach wie vor Schnee. Deshalb haben einige Skigebiete in der Zentralschweiz noch ein paar Pisten geöffnet.
12. April 2018, 14:36

Mit Ostern oder dem Ende der Osterferien haben die meisten Skigebiete in der Zentralschweiz ihre Wintersaison beendet. Wer aber noch keine Lust auf Velofahren oder Wandern hat und lieber nochmal in den Schnee will, hat am kommenden Wochenende noch ein paar Möglichkeiten, um dem Wintersport zu frönen. Durch die späten Schneefälle Ende März und Anfang April sind die Bedingungen nach wie vor gut. Das Skigebiet Hoch-Ybrig hatte deswegen gar die Saison bis am 15. April verlängert. Die Karte zeigt im Detail, welche Gebiete noch bis wann geöffnet haben. (Stand: 19. April, kein Anspruch auf Vollständigkeit)


Auch in anderen Schweizer Regionen sind die Anlagen noch in Betrieb. Wer Zeit für einen Ausflug ins Berner Oberland, ins Bündnerland oder ins Wallis hat, findet auch dort noch geöffnete Skigebiete.

Im Frühling ist der Schnee morgens meist hart und die Pisten sind gleichmässig präpariert. Im Verlaufe des Tages wird der Schnee weicher und sulziger und es bilden sich Schneehäufchen. Abseits der Piste gibt es gemäss Angaben der Skigebiete nach wie vor Pulverschnee. Je nach Präferenzen lohnt es sich also, den Skitag rechtzeitig zu planen und zu starten.

Hinweis:

Lawinenbulletin

Schnee- und Pistenbericht aller Schweizer Skigebiete
 

spe

Anzeige: