Wild, wilder, Landfasnacht! Die schönsten Bilder der Umzüge

FASNACHT ⋅ Die Umzüge in der Agglomeration Luzern, auf der Landschaft und in den Kantonen Zug, Nidwalden, Obwalden und Uri lockten Tausende Zuschauer an – trotz teils garstigem Wetter.
11. Februar 2018, 20:00

Trotz garstigem Wetter: Der Publikumsaufmarsch an den Umzügen in der Agglomeration und auf dem Land ist eindrücklich: In Emmen zählte man am Sonntag über 22'000 Zuschauer, in Littau waren es 20'000 Zuschauer, in Grosswangen 10'000 und in Hildisrieden 8500, um nur einzelne zu erwähnen.


Kanton Luzern

  • Borggeischter Rothenburg. (© Pius Amrein / LZ (Emmen, 11. Februar 2018))
  • Bööggen-Union. (© Pius Amrein / LZ (Emmen, 11. Februar 2018))
  • Risorius. (© Pius Amrein / LZ (Emmen, 11. Februar 2018))

Am Sonntag zogen Fasnächtler mit ihren Wagen und in ihren Verkleidungen durch Emmen. Über 22'000 Zuschauer liessen sich die 34 offiziellen Nummern und wilde Gruppen nicht entgehen.

Video: Umzug Emmen

Einzig die Sonne fehlte. Mit 34 Nummern und einer guten Handvoll Wilden wurde in Emmen dem garstigen Umzugs-Wetter getrotzt. Von den Wetterkapriolen unbeeindruckt waren auch die Zuschauer. Laut dem Ämmer Fasnachtskomitee säumten 22’222 Begeisterte die Fasnachtsroute. (Pius Amrein, 11.02.2018)

  • Lucraxo mit dem Motto «Schrottplatz». (© Roger Grütter (Littau, 11. Februar 2018))
  • Conversio mit dem Motto «Dschungelbuch». (© Roger Grütter (Littau, 11. Februar 2018))
  • Conversio mit dem Motto «Dschungelbuch». (© Roger Grütter (Littau, 11. Februar 2018))

Am Sonntag zogen 38 Nummern durch Littau. Den Umzug mit vielen imposanten Wagen bestaunten rund 20'000 Zuschauer.

  • Rasselbandi Horw mit dem Motto «Norwegische Trolle» (© Philipp Schmidli)
  • Lozärner Chaote mit dem Motto «Lucky Luke» (© Philipp Schmidli)
  • Turnerchörli Horw mit dem Motto «Bauer Power of em Grämlis» (© Philipp Schmidli)

Rund 10’000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten den Umzug am «Rüüdige Sonntig Horw». Sie kriegten 23 Nummern serviert. Darunter waren Dutzende Trolle und auffällig viele Köche.

Video: Umzug Horw

Rund 10’000 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten den Umzug am «Rüüdige Sonntig Horw». Sie kriegten 23 Nummern serviert. Darunter waren Dutzende Trolle und auffällig viele Köche. (Roman Hodel, 11.02.2018)

  • Die Jordan Guuggenmusig Schuepfheim mit ihrem Jubiläumsmotto «50 goldene Jahre». (© Jakob Ineichen / LZ (Schüpfheim, 11. Februar 2018))
  • Die Jordan Guuggenmusig Schuepfheim mit ihrem Jubiläumsmotto «50 goldene Jahre». (© Jakob Ineichen / LZ (Schüpfheim, 11. Februar 2018))

Am Sonntag schränzten die Guuggen am Umzug durch Schüpfheim und die Wagenbauer präsentierten ihre regionalen Sujets.

  • (© Nadia Schärli)
  • (© Nadia Schärli)
  • (© Nadia Schärli)

Die Wagenbauer übertrumpften sich am Michelsämter Umzug gegenseitig: Mit jeder Nummer wurden die Gefährte grösser, länger und imposanter. Stau war aber nur bei den Sujets ein Thema.

  • Road to Russia: Die Genossen (© Nadia Schärli)
  • Seilziehclub Nottwil mit dem Motto «Der Hobby-Zunftmeister ist Ehrenmitglied» (© Nadia Schärli)
  • Punk: Wir sind keine Engel (© Nadia Schärli)

Nordkoreanische Soldaten und die «Creme de la Kreml» sorgtne für militärische Sicherheit. Danben haben kulinarische Neuheiten und Pestizide einen grossen Auftritt.

  • Zwei Mädchen führten stolz ein rosarotes Schaukel-Einhorn vor. (© Boris Bürgisser)
  • Die Vielfalt der vom Publikum mit viel Beifall bedachten Sujets war gross: Sie reichte vom schnellen AC/DC-Auto... (© Boris Bürgisser)
  • ...  über einen Leiterwagen mit Kirchturm (© Boris Bürgisser)

Beim Scheesenrennen gab es wieder ganz viele fantasievolle, von Kindern gebastelte Gefährte zu bestaunen.


Leserbilder aus dem Kanton Luzern

  • Basel (© Josef Müller)
  • Basel (© Josef Müller)
  • Basel (© Josef Müller)

Die Leserinnen und Leser präsentieren ihre schönsten Bilder der Luzerner Fasnacht 2018. Klicken Sie sich durch die Galerie und geniessen Sie die rüüdigen Schnappschüsse.


Kanton Nidwalden

  • (© Sepp Odermatt (Beckenried, 10. Februar 2018))
  • (© Sepp Odermatt (Beckenried, 10. Februar 2018))
  • (© Sepp Odermatt (Beckenried, 10. Februar 2018))

Impressionen vom bunten Fasnachtsumzug in Beckenried.

  • (© Richard Greuter (Ennetbürgen, 9. Februar 2018))
  • (© Richard Greuter (Ennetbürgen, 9. Februar 2018))
  • (© Richard Greuter (Ennetbürgen, 9. Februar 2018))

Rund 200 bis 300 Kinder genossen einen herrlichen Fasnachtsumzug.

  • Janis lässt sich schminken. (© Martin Uebelhart (Stansstad, 10. Februar 2018))
  • Die Dallenwiler Guuggenmusik Ribi-Häxä ist auch mit von der Partie. (© Martin Uebelhart (Stansstad, 10. Februar 2018))
  • Ribi-Häxä (© Martin Uebelhart (Stansstad, 10. Februar 2018))

Impressionen vom diesjänrigen Umzug der kleinsten Fasnächtler.

  • Hauptsache schrill und laut. (© Birgit Scheidegger (Lungern, 10. Februar 2018))
  • Adlige Hochzeit im Dorf. (© Birgit Scheidegger (Lungern, 10. Februar 2018))
  • Plastik anstatt Fisch im Fischerparadies. (© Birgit Scheidegger (Lungern, 10. Februar 2018))

Hauptsache schrill und bunt: Impressionen vom diesjährigen Fasnachtsumzug in Lungern.

Video: «Oldi-Fasnacht» in Lungern

An der «Oldi-Fasnacht» in Lungern im Restaurant Bahnhöfli haben am Freitag die Schnitzelbank-Gruppen und Musikanten die Besucher zum Lachen und Mitsingen gebracht. (Markus von Rotz / OZ, 11.02.2018)


Kanton Obwalden

  • Der Höhepunkt waren die Melchaatobelhexen mit ihrer Insektenküche (© Romano Cuonz (Giswil, 11. Februar 2018))
  • Zwei Fäuschte und ein Halleluja (© Romano Cuonz (Giswil, 11. Februar 2018))
  • Im Dorf Giswil - Trachtegruppe (© Romano Cuonz (Giswil, 11. Februar 2018))

Mit 27 Nummern bot der gestrige Giswiler Fasnachtsumzug allerlei Unterhaltsames und liess das Jahr mit verschiedenen Sujets Revue passieren. Farbenfrohe Impressionen vom diesjährigen wilden Fasnachts-Treiben im Zentrum Giswils

  • Hauptsache schrill und laut. (© Birgit Scheidegger (Lungern, 10. Februar 2018))
  • Adlige Hochzeit im Dorf. (© Birgit Scheidegger (Lungern, 10. Februar 2018))
  • Plastik anstatt Fisch im Fischerparadies. (© Birgit Scheidegger (Lungern, 10. Februar 2018))

Hauptsache schrill und bunt: Impressionen vom diesjährigen Fasnachtsumzug in Lungern.

  • Impressionen vom diesjährigen Fasnachtsumzug in Engelberg. (© Beat Christen (Engelberg, 10. Februar 2018))
  • Impressionen vom diesjährigen Fasnachtsumzug in Engelberg. (© Beat Christen (Engelberg, 10. Februar 2018))
  • Impressionen vom diesjährigen Fasnachtsumzug in Engelberg. (© Beat Christen (Engelberg, 10. Februar 2018))

Impressionen von der diesjährigen Brunni-Fasnacht mit Umzug.


Kanton Zug

  • Fasnachtsumzug Unterägeri, im Bild die Wylägger Fasnachtsgesellschaft (© Werner Schelbert (Unterägeri, 11. Februar 2018))
  • Lustige Frauen (© Werner Schelbert (Unterägeri, 11. Februar 2018))
  • Air Berlin (© Werner Schelbert (Unterägeri, 11. Februar 2018))

Impressionen vom diesjährigen Fasnachtsumzug mit vielen lokalen oder regionalen (politischen) Sujets.

  • Eusi Räbegäuggel . (© Roger Zbinden (Baar, 11. Februar 2018))
  • Goldhase..., Andenbar Baar. (© Roger Zbinden (Baar, 11. Februar 2018))
  • (© Roger Zbinden (Baar, 11. Februar 2018))

Schöne Impressionen vom grossen Fasnachtsumzug Baar am Sonntag.

  • Die Schnitzelbankgruppe Mischtchäfer mit ihrem Suejt «De Mischt isch gfüert». (© Werner Schelbert (11. Februar 2018))
  • Buonaser V.I.P. Kutsche. (© Werner Schelbert (11. Februar 2018))
  • Gemeinde Risch- Rotkreuz. (© Werner Schelbert (11. Februar 2018))

Der diesjährige Fasnachtsumzug von Rotkreuz bot viele originelle Sujets, Musik und jede Menge gute Stimmung.

  • Faschallgrind. (© Werner Schelbert (Allenwinden, 10. Februar 2018))
  • Grüütlihüüler. (© Werner Schelbert (Allenwinden, 10. Februar 2018))
  • Baustelle Allenwinden. (© Werner Schelbert (Allenwinden, 10. Februar 2018))

Von allen oft kopiert, aber nie erreicht: Der Faschall feierte sein 50-jähriges Bestehen ganz nach dem Geschmack des Zeremonienmeisters


Kanton Uri

  • (© Urs Hanhart/UZ (Erstfeld, 11. Februar 2018))
  • (© Urs Hanhart/UZ (Erstfeld, 11. Februar 2018))
  • (© Urs Hanhart/UZ (Erstfeld, 11. Februar 2018))

Mit 31 offiziellen Nummern präsentierten die Fasnächtler ihre Sujets am Sonntag beim Umzug durch Erstfeld.


Leserkommentare

Anzeige: