Neue Luzerner Zeitung Online

Brand in der Zuger Altstadt

ZUG ⋅ Mitten in der Zuger Altstadt hat es am Donnerstagabend gebrannt. Verletzt wurde niemand. Wie gross der Schaden ist, kann noch nicht beziffert werden.

Am Donnerstagabend hat es in einem Haus an der Zeughausgasse in der Stadt Zug gebrannt. Kurz nach 22:45 Uhr stieg einem Bewohner (44) Rauch in die Nase. Er schaute nach und stiess im Badezimmer auf ein offenes Feuer. Sofort alarmierte er die Rettungskräfte und verliess zusammen mit seinem Mitbewohner (49) das Gebäude.

Die aufgebotene Freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug konnte den Brand rasch löschen. Das Löschen gestaltete sich jedoch nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Zug sehr aufwendig. Zum Einsatz kamen Hammer und Kettensäge, um diverse Löcher und Öffnungen zu machen. 

Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens kann zurzeit noch nicht beziffert werden. Während den Löscharbeiten war die Zeughausgasse für den Verkehr gesperrt. Der kriminaltechnische Dienst der Zuger Polizei wurde mit der Klärung der Brandursache beauftragt.

pd/shä/rem

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Zug Zug

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse