Theater Casino mehr als ein Jahr geschlossen

STADT ZUG ⋅ Die Sanierung des Theater Casino Zug kann nicht wie geplant umgesetzt werden. Damit der vom Stimmvolk bewilligte Kredit nicht überschritten wird, verzichtet der Stadtrat auf einzelne Sanierungsmassnahmen.

Die Stimmberechtigten der Stadt Zug hatten im November 2013 einen Baukredit von 13,64 Millionen Franken für die Sanierung des Theater Casino Zug bewilligt. Die Detailplanung ergab jedoch, dass 16,4 Millionen Franken nötig wären, um alle geplanten Massnahmen umzusetzen. Der Stadtrat liess daraufhin die Pläne überarbeiten.

Nicht alle Wünsche erfüllen

Nun kommt er zum Schluss, dass er ohne Nachtragskredit nicht ganz alle Wünsche erfüllen kann. Ein Nachtragskredit kommt für den Stadtrat jedoch nicht in Frage. Deshalb verzichtet er unter anderem auf die Teilsanierung der Bühnentechnik. Auch einzelne Bauarbeiten für die Optimierung des Betriebs sowie die Renovation der Hauswartwohnung werden fallen gelassen.

Der Baustart wird auf Juni 2016 verschoben, ein Jahr später als ursprünglich vorgesehen. So kann die Theater- und Musikgesellschaft Zug das Programm der Saison 2015/16 ohne Einschränkungen durchführen.

Ausserdem hat der Stadtrat entschieden, die Arbeiten nicht zu etappieren, sondern en bloc durchzuführen. Damit kann die ursprünglich berechnete Bauzeit von 18 Monaten auf rund 12 bis 14 Monate verkürzt werden. Das Casino bleibt deshalb während etwas mehr als einem Jahr geschlossen. 2017 soll es den Betrieb wieder aufnehmen.

(sda)


Login


 

2 Leserkommentare

Anzeige: