Neue Luzerner Zeitung Online

Ehepaar zu Hause überfallen und ausgeraubt

ZUG ⋅ Am helllichten Tag haben zwei Räuber in Cham ein Ehepaar in dessen Wohnung überfallen. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Der Raubüberfall ereignete sich laut Angaben der Zuger Polizei am Montagmittag um 12.15 Uhr im Mugerenquartier in Cham. Kurz nach 12.15 Uhr klingelten eine unbekannte Frau und ein unbekannter Mann an der Wohnungstür. Als die Tür geöffnet wurde, überwältigten die Räuber das Ehepaar, bedrohten und fesselten sie. Danach durchsuchten sie die Räume und flohen mit einer noch unbekannten Beute.

Nach rund einer Stunde konnten sich die beiden leicht verletzten Mittfünfziger befreien und die Zuger Polizei alarmieren. Diese leitete sofort eine Fahndung ein. Die Täter konnte jedoch bis zur Stunde noch nicht festgenommen werden.

Die Räuber wurden wie folgt beschrieben:

  • Weibliche Person, 45 bis 50 jährig, feste Statur, rote Haare (möglicherweise Perücke), schwarze Kappe, schwarze Jacke, glänzende schwarze Schuhe, Ausländerin.
  • Männliche Person, 40 bis 50 jährig, feste Statur, auffällige schwarze Brille mit dicken Gläsern (möglicherweise Attrappe), schwarze Jacke, dunkelbraune Schuhe, schwarze Kopfbedeckung, Ausländer.

Hinweise sind erbeten an die Zuger Polizei, Telefon 041 728 41 41, oder an jede andere Polizeidienststelle.

pd/rem

Login


 
Leserkommentare (5)
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 03.03.2015 07:54

    Es würde was bringen, den alten Karabiner, das Sturmgewehr 57 oder die Ordonnanz- Pistole in Griffnähe zu haben!

    Ach ja, die wurden ja im Rahmen von Sicherheitsmassnahmen der Polizei zur Entsorgung übergeben...

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 03.03.2015 13:26
    als Antwort auf das Posting von Thomas Wermelinger, Sempach am 03.03.2015 07:54

    falsch, in der schweiz hat man sich halb tot schlagen zu lassen (oder schlimmer) - wer sich erfolgreich wehrt wird bestraft!

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 03.03.2015 09:53
    als Antwort auf das Posting von Thomas Wermelinger, Sempach am 03.03.2015 07:54

    Schusswaffeneinsatz, Ja/Nein, wann, wie, unter welchen Umständen, bedingt in jedem Fall eine intensive Denkarbeit und viel Ueberlegungsarbeit von "was wäre wenn". Auf keinen Fall sollten irgendwelche Stammtisch-Parolen unübelegt in die Welt posaunt werden. Derartige Kommentare spielen nur den Waffengegnern in die Hände.

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 03.03.2015 08:16
    als Antwort auf das Posting von Thomas Wermelinger, Sempach am 03.03.2015 07:54

    Wer eine geladene Waffen bei der Tür zu hat, um gleich den erst besten Türklingler über den Haufen zu schiessen zu können m.E. schlichtweg ein notorischer Psychopath - seinerseits eine tickende Zeitbombe für die Gesellschaft.

  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 05.03.2015 13:27
    als Antwort auf das Posting von Paul Hartmann, Zug am 03.03.2015 08:16

    Immer dieser Extremismus. Gewappnet sein heisst noch lange nicht bei der erstbesten Gelegenheit drauflosballern.

  • ↓   Alle Kommentare anzeigen   ↓
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Zug Zug

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse