Neue Luzerner Zeitung Online

Grosses Theater zur Schlacht am Morgarten

ZUG ⋅ Zu den Gendenkanlässen an die Schlacht am Morgarten vor 700 Jahren wird auch musikalisches Freilichtspektakel inszeniert. An den Aufführungen von «Morgarten, der Streit geht weiter» wirken mehr als 100 Laiendarsteller mit. Jetzt läuft der Vorverkauf.

Im kommenden August und September wird am Ägerisee, einbebettet in die Feiern zum Gedenken Schlacht am Morgarten vor 700 Jahren, ein grosses Freilicht-Schauspiel inszeniert. «Morgarten, der Streit geht weiter», von Paul Steinmann wird gemäss Ankündigung ein Stück sein,  das die Zuschauer in der Gegenwart erfasst.

Eine aktuelle Thematik wird inszeniert, mit zwei Chören, Narren, Bürgerinnen und Bürgern, Truppen von Herzog Leopold und Stauffachers Männern als Mitwirkende, doch der Theaterstoff bezieht sich auf die Gegenwart.Die Regie und die Inszenierung liegen bei Annette Windlin. Insgesamt wirken mehr als 100 Laiendarsteller aus der weiteren Region auf der Bühne mit.

Premiere am Freitag, 7. August

Der Vorverkauf ist seit Dienstag, 21. eröffnet. Angesetzt sind 17 Aufführungen, ergänzt durch sechs Ersatzdaten, falls wegen ungünstiger Witterung Aufführungen nicht gezeigt werden können. Premiere ist am Freitag, 7. August, gespielt wird bis zum 12. September. Das Musik- und Freilichttheater wird in der Naturarena beim Morgarten-Denkmal gezeigt, die Tribüne ist gedeckt.

Vorverkauf bei: Neue Luzerner Zeitung: www.abopasshop.ch, www.morgartenspektakel.ch, www.ticketcorner.ch, sowie bei Post, Manor,, SBB RailAway, sowie an allen üblichen Vorverkaufsstellen.

 pd/cv 

 

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Zug Zug

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse