Neue Luzerner Zeitung Online

Stadttunnel: Es geht in die entscheidende Phase

ZUG ⋅ Das Volk stimmt am 14. Juni über den Stadttunnel ab. Der Kanton hat nun weitere Informationen im Internet aufgeschaltet. Der Versand des Abstimmungsmaterials erfolgt im Mai.

Am 14. Juni können die Stimmberechtigten des Kantons Zug über den Objektkredit für den Stadttunnel Zug und das ZentrumPlus entscheiden. Im vergangenen Februar genehmigte der Kantonsrat den Objektkredit von 890 Millionen Franken für das Projekt «Stadttunnel Zug mit ZentrumPlus». Gleichzeitig ergriff das Parlament das Behördenreferendum gegen den Beschluss, um es den Stimmberechtigten zu ermöglichen, an der Urne über das Vorhaben zu entscheiden.

Laut Mitteilung des Kantons Zug hat die Staatskanzlei die Abstimmungserläuterungen nun auf der Website des Kantons aufgeschaltet. Ziel sei es, dass sich die Stimmberechtigten frühzeitig mit dem Vorhaben auseinandersetzen können. Der Versand des Stimmmaterials erfolgt dann im Mai.

Den gleichen Zweck haben auch die Informationsveranstaltungen (siehe Box). An den Anlässen nehmen jeweils auch die Komitees teil, die sich für bzw. gegen das Vorhaben engagieren.

Hinweis: Infos zum Stadttunnel auf www.zg.ch/stadttunnel

Information und Diskussion

  • Cham, Lorzensaal, Mittwoch, 8. April, 19.00 Uhr
  • Unterägeri / Oberägeri, Ägerihalle, iMontag, 27. April, 19.00 Uhr
  • Hünenberg, Saal Heinrich von Hünenberg, Mittwoch, 29. April, 19.00 Uhr
  • Steinhausen, Zentrum Chilematt, Mittwoch, 6. Mai, 19.00 Uhr
  • Baar, Gemeindesaal Montag, 11. Mai, 19.00 Uhr
Anwesend sind Baudirektor Heinz Tännler, Stadtpräsident Dolfi Müller und Vertreter der Pro- und Gegenkomitees. Die Informationsveranstaltungen in Zug, Walchwil, Rokreuz, Menzingen und Neuheim haben bereits stattgefunden.

Das Projekt Stadttunnel Zug ist an der Urne gescheitert: Das Stimmvolk genehmigte das 890-Millionen-Projekt nicht und muss nun weiter mit einer Blechlawine leben.

pd/rem

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Zug Zug

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse