Neue Luzerner Zeitung Online

WWZ senkt Erdgas-Preise

ZUG ⋅ Die Wasserwerke Zug AG (WWZ) senkt rückwirkend per Anfang den Erdgaspreis um 15 Prozent. Schon in zwei Monaten könnte er weiter fallen.

WWZ gibt damit die Kosteneinsparungen bei der Beschaffung an ihre Kunden weiter. «Nebst den generell gesunkenen Energiepreisen hat auch die Aufhebung der Euro-Kurs-Untergrenze durch die Schweizerische Nationalbank die Beschaffungskosten reduziert, da der Erdgaseinkauf teilweise an den Euro gekoppelt ist», schreibt WWZ in einer Mitteilung.

Der Rabatt beträgt rückwirkend per 1. Januar 2015 15 Prozent, exklusive CO2-Abgabe. Die anderen Tarifkomponenten bleiben unverändert.

Nebst den generell gesunkenen Energiepreisen hat auch die Aufhebung der Euro-Kurs-Untergrenze durch die Schweizerische Nationalbank die Beschaffungskosten reduziert, da der Erdgaseinkauf teilweise an den Euro gekoppelt ist.

So kommt WWZ zu Erdgas

Die Schweiz importiert ihren gesamten Erdgasbedarf aus den umliegenden Ländern: Rund zwei Drittel werden in Westeuropa gefördert (EU-Länder und Norwegen); nur rund 20 Prozent des importierten Erdgases stammt aus Fördergebieten in Russland und gelangt über die umliegenden Länder in die Schweiz. Die WWZ mischt dem Erdgas standardmässig 5 Prozent Biogas bei, das ausschliesslich aus Grünabfällen gewonnen wird. Den Kunden steht offen, den Biogasanteil zu erhöhen oder ganz darauf zu verzichten.

pd/rem

Login


 
Leserkommentare
  • lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
    geschrieben am 05.02.2015 15:21

    Ihr Posting enthält keinen Kommentar und wurde daher gelöscht.

Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Zug Zug

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse