Wertvollste je hergestellte Kirschtorte versteigert

ZUG ⋅ Zum 100-jährigen Jubiläum der Kirschtorte wurde ihr bisher teuerstes Exemplar verkauft. Wer die mit besten Zutaten verarbeitete Torte geniessen wollte - unter anderem wurde ein 100-jähriger Kirsch verwendet -, musste sie ersteigern.

Am Samstag wurde in Zug die wohl edelste und wertvollste je hergestellte Zuger Kirschtorte präsentiert. Gemäss Angaben der Konditorei Treichler, des Erfinderhauses der Torte, sei diese anlässlich des 100. Geburtstag der
Spezialität mit einem einzigartigen 100-jährigen Kirschwasser der Distillerie Etter verfeinert.

Am Samstagnachmittag erreichte sie dann in feierlichem Rahmen bei einer Versteigerung das Rekord-Gebot von 240 Schweizer Franken. Den Erlös spendet die Confisserie der Stiftung Winterhilfe Zug.

Lediglich drei Exemplare stellten die Konditoren mit diesen ausgewählten Zutaten wie etwa dem Jahrgangskirsch her. Eines davon wurde am Samstagnachmittag sogar live vor Ort fabriziert. Vor den Augen des Zuger Publikums kreierte Urs Loppacher die Jubiläums-Torte, die dann vor einem bunten Publikum versteigert wurde.

Die zwei andern Torten wurden in einer gekühlten Glasvitrine vor der Konditorei Treichler in Zug ausgestellt und sinnvollerweise von Sicherheitsleuten bewacht.

kst

 

Login


 

Leserkommentare

Anzeige: