«Zuger Filmfestival war ein Erfolg»

ZUG ⋅ Das 1. Zuger Genuss-Film-Festival ist am Samstagabend zu Ende gegangen. Rund 1200 Personen besuchten während acht Tagen verschiedene Filme.

Die Initianten, Matthias Luchsinger, Stefan Meier und Ulrich Straub, sind mit dem 1. Genuss-Film-Festival überaus zufrieden. «Es ist schön zu sehen, wie aus einer Idee ein wunderbares Festival entstanden ist, das Freude macht. Wir bekamen von den Besuchern viel positives Feedback. Auch unseren Köchen, Moderatoren und Talk-Gästen hat es sehr gefallen», so die Veranstalter in einer Mitteilung.

Während acht Tagen konnten die rund 1200 Besucher Filme und Kulinarik auf hohem Niveau erleben. Praktisch alle Abende waren ausgebucht. Die kulinarischen Highlights von Ivo Adam, René Schudel, Christian Nickel, Markus Wicki, Franz W. Fäh, Stefan Meier, René Weder und Otto Zenger werden noch lange in bester Erinnerung bleiben. Zu den nachhaltigen Erlebnissen haben die interessanten Talks beigetragen. Gäste waren unter anderem Rolf Hiltl, Silvio Denz und Masafumi Kurahayashi. Die unterhaltsamen Gespräche führten Barbara Lüthi, Remo Hegglin und Lukas Anliker.

Zusammen mit der «photo15», der mit 150 Ausstellern und 25'000 Besuchern grössten Werkschau der Schweizer Fotografie, initiierte das Genuss-Film-Festival eine Ausstellung mit fünf Zuger Fotografen zum Thema «Essen, Trinken, Geniessen». Die Arbeiten waren während des Festivals im Zelt ausgestellt. Die Besucher amteten als Jury. Gewonnen hat Michel Gilgen, der nun seine Fotos während der «photo16», der Werkschau der Schweizer Fotografen, im Januar 2016 in Zürich ausstellen kann.

Aufgrund des vielen positiven Feedbacks gehen die Initianten davon aus, dass es auch im nächsten Jahr wieder ein Genuss-Film-Festival in Zug geben wird.

pd/rem


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: