Zuger Firma gewinnt Preis für bestes Anti-Drohnensystem

RÜSTUNGSINDUSTRIE ⋅ Das Zuger Unternehmen SCG Security & Counterintelligence Group ist in einem internationalen Wettbewerb in den USA mit dem ersten Preis für das beste Anti-Drohnensystem ausgezeichnet worden. Der Vertreter des Produkts in den USA erhielt eine Belohnung von umgerechnet 78'000 Franken.

Das Unternehmen hat seinen Sitz an der Baarerstrasse 75 in Zug. Der «Droneranger» setzte sich im Wettbewerb gegen 42 internationale Konkurrenzgeräte durch, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Unter den Finalisten auf einem Stützpunkt der Marineinfanterie im Bundesstaat Virginia waren auch renommierte Firmen wie etwa der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin.

Der Preis wurde von MITRE vergeben, einer Organisation zur Förderung von Forschungsprojekte für die zivile und militärische Luftfahrt. Im Wettbewerb mussten die Teilnehmer ihre Fähigkeiten in der realen Bekämpfung von kommerziellen Drohnen während mehrerer Stunden unter Beweis stellen.

Der Radar des Siegerprodukts aus Zug entdeckt nach Angaben des Herstellers Mikro-Drohnen bis zu einer Entfernung von zwei Kilometern. Das Abwehrsystem soll eingesetzt werden, um sicherheitskritische Infrastrukturen wie Regierungsgebäude, AKW oder Flughäfen vor möglichen Drohnenattacken zu schützen und Drogen- oder Waffenschmuggel zu unterbinden.

 

sda/nop


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: