Neue Luzerner Zeitung Online

Zwei Frauen bei Auffahrunfall verletzt

ZUG ⋅ In der Stadt ist es zu einer heftigen Auffahrkollision zwischen zwei Autos gekommen. Zwei Personen wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Zuger Polizei am Sonntagabend kurz vor 17.15 Uhr in der Stadt Zug. Ein 32-jähriger Autofahrer stoppte auf der Chamerstrasse vor einem Fussgängerstreifen, um einem Passanten den Vortritt zu gewähren. Ein nachfolgender 29-jähriger Fahrzeuglenker bemerkte dies zu spät und fuhr dem Vordermann praktisch ungebremst ins Heck.

Zwei Mitfahrerinnen im ersten Auto, die 32 und 33 Jahre alt waren, verletzten sich beim Unfall leicht. Der alarmierte Rettungsdienst Zug brachte sie ins Spital. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Aufgrund des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen. Während einer Stunde konnte man die Chamerstrasse auf Höhe Schützenmatt nur einspurig befahren.

pd/rem

Login


 
Diskutieren Sie mit
Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie zwischen 7 und 19 Uhr frei. Sie behält sich vor, Beiträge, die die Spielregeln zur Kommentarfunktion verletzen, nicht zu publizieren oder zu kürzen. Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen. Leserkommentare können vollständig oder auszugsweise in der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben publiziert werden.


Die Kommentarfunktion steht für diesen Artikel nicht mehr zur Verfügung. Entweder ist der Diskussionszeitraum abgelaufen oder die Diskussion zu diesem Thema wird in einem separaten Forum weitergeführt. Siehe www.luzernerzeitung.ch/forum

Anzeige:

Anzeige:

Webcam

Zug Zug

Anzeige:

Newsletter zur Region? Hier bestellen

Newsletter

zugerpresse.ch Jeden Mittwoch Neu

Zugerpresse