EVZ euphorisiert seine Fans

FINAL ⋅ Am Samstagabend spielt der EV Zug das fünfte Playoff-Finalspiel gegen den SC Bern auswärts. Auch in Zug wird wieder kräftig mitgefiebert.
15. April 2017, 05:00

Carmen Rogenmoser und Samantha Taylor

redaktion@zugerzeitung.ch

«Die Stimmung war unglaublich. Die Fans haben noch lange nach dem Spiel geklatscht und gefeiert», erzählt Peter Schnüriger. Der Unterägerer hat das vierte Finalspiel zwischen dem EV Zug und dem SC Bern am Donnerstagabend in der Bossard-Arena von seinem Sitzplatz aus mitverfolgt – etwas angespannt, wie er berichtet. Schnüriger ist ein grosser und treuer Fan der Zuger. «Seit 1987 fiebere ich jede Saison mit und besuche mit Freunden die Spiele», erzählt der 49-Jährige, der beim Werkhof in Unterägeri tätig ist.

Seine Leidenschaft für den EVZ zeigt sich bei Peter Schnüriger nicht nur im Stadion. Der Unterägerer bekennt auch zu Hause richtiggehend Farbe. Sein ganzes Haus auf dem Unterägerer Hof Unterrissenen ist seit mehreren Wochen voll geschmückt, mit Trikots und Fahnen seiner Lieblingsmannschaft. «Angefangen hat es damit, dass alle Saisonkartenbesitzer vom Klub eine Fahne zu dessen 50-Jahr-Jubiläum erhalten haben, mit der Bitte, diese aufzuhängen», erzählt Schnüriger. Er sei diesem Wunsch gefolgt und habe dann nach und nach noch mehr dazugehängt. «Ich habe Trikots von Colin Müller, Ken Yaremchuk, Glen Metropolit und Patrick Sutter», sagt Schnüriger. Als es der EVZ dann in den Final geschafft habe, habe er gleich noch ein Transparent dazugehängt. «Das musste sein, es ist schliesslich eine wirklich aussergewöhnliche Leistung.»

Peter Schnüriger ist stolz auf seine Mannschaft. «Die Leistung, die sie zeigt, ist wirklich super. Es ist eine echt tolle Mannschaft.» So toll, dass sie definitiv das Zeug zum Meister habe, davon ist der Unterägerer überzeugt. «Das Aussergewöhnliche ist, dass es eine sehr ausgeglichene Mannschaft ist. Jeder Block ist stark», analysiert der 49-Jährige. Genau das stimme ihn optimistisch. «Die Euphorie ist riesig, bei den Fans, aber sicher auch bei den Spielern.» Der EVZ könne jetzt nur noch gewinnen. «Für mich ist klar: Sie werden im sechsten Spiel am Montag in Zug Meister.» Und Peter Schnüriger wird immer ganz nah dabei sein. «Heute schaue ich mir das Spiel wohl beim Public Viewing an. Am Montag bin ich dann natürlich wieder im Stadion – in Fankleidung.»

Die Fanclub-Fahne ist immer dabei

Den gleichen Ausgang des Playoff-Finals wie Peter Schnüriger wünscht sich auch Christof Bättig: «Ich hoffe, der EVZ gewinnt am Samstagabend in Bern und wird zu Hause Meister.» Und auch Bättig weiss, wovon er redet. Genau wie Schnüriger ist er schon seit 30 Jahren ein treuer Fan des EVZ und hat mit dem Club viele Hochs und Tiefs erlebt. Die meiste Zeit davon – 20 Jahre um genau zu sein – ist der Luzerner Mitglied des EVZ-Fanclubs Pilatus. Seit rund 10 Jahren präsidiert er den Verein. Da hat sich trotz der aussergewöhnlichen Saison des EVZ eine gewisse Gelassenheit breitgemacht. Die Nervosität halte sich in Grenzen. «Ausserdem wohne ich im Kanton Luzern, da ist der EVZ nicht so präsent», erklärt er.

Über den Erfolg freut er sich dafür umso mehr. «Die Zuger spielen sehr solid. Im Club wurde auf allen Ebenen saubere Arbeit geleistet. Die Strukturen stimmen», erklärt der Kenner. Besonders freut er sich auch darüber, wie das 50-Jahr-Jubiläum des Clubs aufgezogen wurde. «Das ist toll und alles passt zusammen. Was jetzt noch kommt, ist das Sahnehäubchen der Saison.» Etwas gezittert habe er am Anfang der Finalserie aber doch: «Hoffentlich gibt es kein 0:4», habe er gedacht.

Die Stimmung unter den Fans sei nun sensationell. «Das ganze Stadion ist voll mitgegangen», erzählt er freudig von der letzen Begegnung der Finalgegner. Als der SC Bern am Donnerstag den Ausgleich schaffte, sei die Stimmung unter den Fans unglaublich gewesen. «Es war wie eine Wand, zwar nicht nur bei den Stehplätzen, sondern auch auf den Sitzplätzen», erinnert er sich. Bättig muss es wissen, denn seit einigen Jahren beobachtet er die Spiele von einem Sitzplatz aus. Die Mitglieder des Fanclubs haben sich mit der Zeit mehr auf die Sitzreihen zurückgezogen. «Choreografien überlassen wir den Jungen», lacht er. Die Fanclub-Fahne ist aber auch auf den Sitzplatzrängen immer mit dabei.

  • Luzerner Zeitung AG
  • Luzerner Zeitung AG
  • Luzerner Zeitung AG

Die Stimmung beim Public-Viewing des vierten Final-Spiels des EVZ gegen den SCB war euphorisch. Die Fans fieberten am Donnerstag mit ihrem Team vor der Bossard Arena mit.

Video: Der EVZ gleicht in der Finalserie zum 2:2 aus

Der EVZ konnte am Donnerstagabend einen Erfolg feiern: Die Zuger holen in der Playoff-Finalserie zum 2:2 gegen den SC Bern auf. (Tele1, 14. April 2017)

Video: «Jetzt redt de EVZ»: 4. Spiel der Finalserie

Es ist alles wieder offen: Der EV Zug hat zuhause gegen den SCB mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen und gleicht damit in der Finalserie zum 2:2 aus. Die Stimmen zum Spiel. (shä/chg, 13. April 2017)




Login

 
Leserkommentare

Anzeige: