Stadtrat: «Für Zug ist das ein Fehlentscheid»

HOCHSCHULE ⋅ Zug will das Departement Informatik und das Institut Finanzdienstleistungen (IFZ) in Rotkreuz ansiedeln. Der Stadtrat reagiert scharf und fühlt sich übergangen.

09. Januar 2015, 05:01

Das Institut für Finanzdienstleistungen von Zug ebenfalls nach Rotkreuz unter das Dach des Departementes Informatik der Hochschule Luzern zu verlegen, wird vor allem vom Zuger Stadtrat und von der FDP des Kantons Zug scharf kritisiert. Stadtpräsident Dolfi Müller spricht in diesem Zusammenhang von «keiner Meisterleistung».

Er sei strategisch falsch, weil er per Saldo den Kanton Zug schwächte. Und er sei auch unsachlich, weil der Regierungsrat sich nicht an seinen eigenen Beurteilungsraster halte. «In der Nutzwertanalyse schlägt der Standort Grafenau Zug die Suurstoffi Rotkreuz mit 12 zu 5. Bei 6 von 8 Kriterien hat Zug die Nase vorn», betont Müller. Nicht zuletzt sei der Entscheide ohne Beteiligung der Betroffenen entstanden und deshalb intransparent und unfair. Müller: «So sieht Partnerschaft nicht aus.»

 

 

Freddy Trütsch

 


Login


 

1 Leserkommentar

Anzeige: