Heute hoppelt der Hase bei ihnen durch die Gärten

OSTERN ⋅ Bereits am Morgen war er unterwegs und hat kleine Nester versteckt: der Osterhase. Die Kinder der Krippe Chriesimatt freuten sich schon die ganze Woche darauf – uns haben sie ihre persönlichen Erlebnisse erzählt.
16. April 2017, 15:03

«Weiss jemand, was dieses Wochenende ist?», will die neugierige Journalistin wissen. «Ostern», kommt es wie aus der Pistole geschossen. Elena weiss, was ansteht. «Der Osterhase kommt, und er bringt ein Nestli.» Die anderen sieben Kinder der Kinderkrippe Chriesimatt aus Baar, alle sind vier oder fünf Jahre alt, machen grosse Augen und nicken. Auch ihnen wird der Osterhase einen Besuch abstatten. Was macht der Osterhase mit dem Nestli? «Er versteckt es draussen», sagt Elena. Sie weiss schon, wo sie zuerst suchen wird: «Wahrscheinlich legt er es beim Bänkli hin.» Bei Maurice allerdings kommt der Osterhase ins Haus und versteckt sein Nestli drinnen.

Die Kinder verbringen den letzten Tag vor dem langen Wochenende im Wald. Ostern ist auch hier Thema. So kochen sie auf dem Feuer Eier in mit Kurkuma gelb gefärbtem Wasser. Die Kleinen haben sie zuvor mit Moos umwickelt. Gespannt warten sie auf das Ergebnis. «Für die Kinder sind Rituale und Bräuche wichtig», erklärt Esther Krucker, Geschäftsführerin der KiBiZ Kinderbetreuung Zug, zu der auch die Chriesimatt gehört. «Sie geben Orientierung im Jahreslauf, machen Kinder mit unserer Kultur vertraut und erweitern das Spektrum», so Krucker.

Der Osterhase wird vor allem Süssigkeiten bringen, da sind sich die Kleinen einig – ausser Livio. Er mag nichts Süsses. Hoffentlich merkt sich das der Osterhase. Auch das mitgebrachte Nest kann Livio nicht umstimmen. Die anderen Kinder allerdings stürzen sich darauf. «Das hat aber nicht der Osterhase gebracht», bemerkt Maurice treffend. Schmecken tut es trotzdem. «Ich stehe am Morgen ganz früh auf und suche mein Nest», überlegt Elena. «Er hat ganz lange Ohren», weiss Eric über den Hasen zu berichten. «Und er ist braun», ergänzt ­Oona-Lu. «Ganz gross ist er auch», sagt Maurice. Wie kann der Osterhase die Nestli unbemerkt verstecken, wenn er so gross ist? «Er hüpft halt ganz schnell», erklärt Oona-Lu wie selbstverständlich.

 

Carmen Rogenmoser

carmen.rogenmoser@zugerzeitung.ch


Login

 
Leserkommentare

Anzeige: