Lehrplan 21 im Kanton Zug ab Schuljahr 2019/20

BILDUNG ⋅ Im Kanton Zug werden ab Schuljahr 2019/20 alle Schulen mit dem Lehrplan 21 arbeiten. Zusätzliche Lektionen kommen keine hinzu. Der Bildungsrat hat am 1. April die Einführung beschlossen. Die mehrjährige Umsetzung soll im Rahmen der jährlichen Budgets erfolgen.

10. April 2015, 11:25

Hauptpfeiler der Einführung sind die Rahmenbedingungen wie die Stundentafel und die damit verbundenen gesetzlichen Anpassungen, wie die Direktion für Bildung und Kultur am Freitag mitteilte. Im Kanton Zug kommen keine zusätzlichen Lektionen hinzu.

Allenfalls könne es zu Verschiebungen innerhalb der Fächergruppen kommen, beispielsweise mehr Mathematiklektionen in der Primarschule. Die Weiterbildung der Lehrerinnen und Lehrer könne mit den üblichen Weiterbildungspensen bewältigt werden.

Der Zuger Regierungsrat gibt vor, die Einführung kostenneutral im Rahmen der jährlichen Budgets umzusetzen.

Die Deutschschweizer Erziehungsdirektoren haben an ihrer Konferenz vom 26. März die sprachlich überarbeitete Fassung des Lehrplans 21 definitiv beschlossen. Mit diesem Lehrplan wollen 21 deutsch- und mehrsprachige Kantone die Unterrichtsinhalte harmonisieren. (sda)


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: