Polizei fasst drei gesuchte Personen

BAAR ⋅ Auf der Fahndung nach Einbrechern hat die Zuger Polizei am Dienstag drei Rumänen festgenommen. Sie alle waren im Fahndungssystem ausgeschrieben.

01. April 2015, 16:48

Den Polizisten fiel kurz vor 14.30 Uhr in Baar ein verdächtiges Auto mit englischen Kontrollschildern auf. Die zivilen Einsatzkräfte stoppten den Wagen und nahmen die Insassen fest. In dem Auto befanden sich drei rumänische Staatsangehörige, wie die Zuger Polizei mitteilt. Die in dem Auto befindlichen zwei Frauen (25 und 36) und ein Mann (25) waren alle im Fahndungssystem ausgeschrieben.

Schnellverfahren durch Staatsanwaltschaft

Der Lenker musste eine frühere, nicht beglichene Busse bezahlen. Zusätzlich bestrafte ihn die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug in einem Schnellverfahren mit einer Busse von mehreren hundert Franken wegen Führens eines nicht betriebssicheren Fahrzeugs. Eine Überprüfung beim Strassenverkehrsamt hatte nämlich ergeben, dass sein Auto kaum mehr über Bremsleistung verfügte. Es wurde daraufhin sichergestellt.

Das Amt für Migration habe die Wegweisung aus der Schweiz angeordnet. Der 25-Jährige muss die Schweiz bis am (heutigen) Mittwochabend verlassen haben, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Zur Verhaftung ausgeschrieben

Seine gleichaltrige Begleiterin war durch die Zürcher Behörden zur Verhaftung ausgeschrieben. Die Zuger Polizei habe die junge Frau der zuständigen Staatsanwaltschaft übergeben. Die Dritte im Bunde sei nach der Kontrolle wieder entlassen worden.

pd/nop

 


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: