Steinhausen machts besser als budgetiert

JAHRESRECHNUNG ⋅ Die Gemeinde Steinhausen bleibt wie in den vergangenen Jahren in der Gewinnzone: Die Jahresrechnung schliesst mit einem Gewinn von 2,5 Millionen Franken – besser als erwartet.

15. April 2015, 12:31

Die Jahresrechnung 2014 weist einen Aufwand von 51,1 Millionen Franken und einen Ertrag von 53,6 Millionen Franken aus. Das ergibt einen Ertragsüberschuss von 2,5 Millionen Franken, budgetiert waren 800'000 Franken. Besser abgeschnitten als prognostiziert hat die Gemeinde bei den Steuern (+ 1 Million Franken), beim Wasser- und Elektrizitätswerk Steinhausen (+ 930'000 Franken), beim geringeren Sachaufwand (- 1,1 Millionen Franken und bei den verminderten Abschreibungen (-800'000 Franken). Zudem sind die ordentlichen Steuereinnahmen im Jahr 2014 CHF 24,8 Mio. und sind gegenüber dem Budget um 1,2 Millionen Franken höher ausgefallen.

Die Investitionsrechnung ergibt bei bei Ausgaben 3,5 Mllionen Franken und Einnahmen von 300'000 Franken eine Netto-Investition von 3,2 Mllionen Franken. Die Gemeindeversammlung vom 11. Juni wird über die Jahresrechnungen und die Gewinnverwendung befinden.

pd/cv


Login


 

Leserkommentare

Anzeige: