Steinhausen mit Millionengewinn statt budgetiertem Millionendefizit

Die Jahresrechnung 2016 der Gemeinde Steinhausen schliesst mit einem Gewinn von 5,7 Millionen Franken ab. Das Rechnungsergebnis ist damit um 8,2 Millionen Franken besser als budgetiert.
12. April 2017, 11:46

Nachdem die Gemeinde Steinhausen im letzten Jahr einen Verlust von rund einer halben Million hinnehmen musste, kann das Jahr 2016 mit einem Gewinn 5,7 Millionen Franken abgeschlossen werden. Budgetiert war ein Verlust von 2,4 Millionen Franken. Das um 8,2 Millionen Franken über dem Voranschlag liegende Jahresergebnis 2016 für die Gemeinde Steinhausen laut einer Medienmitteilung vom Mittwoch auf höhere Steuereinnahmen zurück, mit denen nicht hätte gerechnet werden können.

Die Investitionsrechnung 2016 ging von Netto-Investitionen von 29,2 Millionen Franken aus. Effektiv weist die Investitionsrechnung nun eine um  knapp 10 Millionen Franken tiefere Netto-Investition von 19,8 Millionen Franken aus.

pd/zim


Leserkommentare

Anzeige: