Zuger Fahnder stellen Bier-Dieb

DIEBSTAHL ⋅ Ein Mann hat am Dienstag in Zug Bier gestohlen. Kurz nach der Tat wurde er verhaftet.
12. April 2017, 11:54

Ein Asylsuchender aus Marokko hat am Dienstag in einem Verkaufsgeschäft in der Stadt Zug Bier gestohlen. Unmittelbar nach der Tat wurde er von zivilen Fahndern gestellt, teilt die Zuger Polizei mit.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat den 23-Jährigen in einem Schnellverfahren rechtskräftig verurteilt. Aufgrund des laufenden Asylverfahrens konnten keine ausländerrechtlichen Massnahmen ergriffen werden. Die Filialleitung stellte einen Strafantrag wegen Diebstahls und verhängte gegen den Dieb ein zweijähriges Hausverbot.

pd/zfo

Anzeige: