Zug unterstützt Signer-Werk «Seesicht»

ZUG ⋅ Die Kunstgesellschaft Zug erhält vom Zuger Regierungsrat 130'000 Franken aus dem Lotteriefonds für die Installation und den Betrieb des Werks «Seesicht» von Roman Signer.

11. März 2015, 15:42

Dieses wird für die Dauer von 10 Jahren am Ufer bei der Rössliwiese in Zug installiert. Das frei zugängliche Werk ergänze die im Kunsthaus Zug deponierte grösste Signer-Sammlung der Schweiz, heisst es in einer Mitteilung der Regierung vom Mittwoch. Der 76-jährige Bildhauer, Zeichner sowie Aktions- und Konzeptkünstler lebt und arbeitet in St. Gallen.«Seesicht» besteht aus einer eingeschlossenen Treppe, die vom Seeufer aus unter den Wasserspiegel führt. Am Ende der Treppe gibt eine grosse Glasscheibe den Blick in den Zugersee frei.

Im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten und abhängig vom Wetter werden darin verschiedene Licht- und Farbstimmungen sicht- und erlebbar. Der Blick auf den Seegrund erinnere zudem an die Vorstadt-Katastrophe, deren Trümmer in der Nähe des Standorts auf dem Grund liegen, wie es in der Mitteilung heisst.

sda


Login


 

2 Leserkommentare

Anzeige: