FDP Baar nominiert acht Kandidaten

BAAR ⋅ Die FDP hat ihre Liste für den Kantonsrat aufgestellt. Eine weitere Frage ist nun definitiv geklärt.
13. April 2018, 04:39

Von den 15 Baarer Kantonsratssitzen sind aktuell drei in FDP-Hand. Andreas Hostettler, Daniel Abt und Adrian Andermatt heissen die Mandatsträger. Letztere beiden werden Ende Jahr zurücktreten. Für die Wahl in das Kantonsparlament haben die FDP-Mitglieder gestern Abend in der Rathus-Schüür acht Kandidaten nominiert. Andreas Hostettler (bisher), Regierungsrats-Kandidat und FDP-Kantonalpräsident, wird die Liste anführen. Die neuen Kandidaten heissen Urs Andermatt, Michael Arnold, Urban Busslinger, Urs Langenegger, Reto Leutenegger, Norbert Niederberger und Simon Rohrer.

Auf der FDP-Liste fehlen die Frauen. Ein Umstand, den Wahlkampfleiter Albert Blattmann bedauert. Auf eine entsprechende Frage aus dem Plenum antwortete er, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen: «Wir haben viele Gespräche geführt, aber schlicht und einfach niemanden gefunden – leider.»

Wahlempfehlung für Walter Lipp

Seit der gestrigen Versammlung steht nun auch definitiv fest, dass die FDP das Gemeindepräsidium des zurücktretenden Andreas Hotz nicht verteidigen will. Die drei Gemeinderatskandidaten Jost Arnold, Karl Bürgler und Sonja Zeberg erklärten, aus welchen Gründen sie das Präsidium nicht anpeilen. Arnold, weil er stets kommuniziert habe, dass es seine letzte Legislatur sein werde. Die anderen beiden, weil es ihnen zum jetzigen Zeitpunkt noch an Exekutiverfahrung mangle. Die 31 Stimmberechtigten folgten dem Vorschlag des Vorstandes, für den CVP-Kandidaten Walter Lipp eine Wahlempfehlung abzugeben.

Für die Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission hat die FDP den bisherigen Chris­tophe Raimondi nominiert. (rh)


Anzeige: