Arbeiten an der Knonauerstrasse

CHAM ⋅ Die Knonauerstrasse weist im Abschnitt Pfad bis Kantonsgrenze Zürich zahlreiche Belagsschäden und Spurrinnen auf. Eine Sanierung zur Werterhaltung ist deshalb notwenig, gibt die kantonale Baudirektion in einer Medienmitteilung bekannt.
15. September 2017, 08:46

Die Arbeiten beginnen am Montag, 25. September, und dauern bis gegen Ende Oktober. Die Strassenbauarbeiten umfassen das Vorflicken von örtlich begrenzten Schwachstellen sowie den Einbau einer dünnen Asphalt- oder einer Deckschicht.

Weiter teilt die Zuger Baudirektion mit, dass die Vor- und Fertigstellungsarbeiten etappenweise erfolgen. Der Verkehr wird mittels Lichtsignalanlage oder Verkehrsdienst im Einspurbetrieb an der Baustelle vorbeigeführt. Laut der Baudirektion sind die Zufahrten zu den Liegenschaften, von wenigen und kurzen Unterbrüchen abgesehen, gewährleistet.

Der Einbau der Deckschicht erfolgt in der Zeit von Samstag, 30. September, 6 Uhr morgens bis Montag, 2. Oktober, 5 Uhr. Aus Qualitätsgründen und verkehrstechnischen Überlegungen wird die Deckschicht im Abschnitt Oberwil bis Kantonsgrenze Zürich in zwei Etappen à je rund 700 Metern Länge eingebaut. Während der Belagsarbeiten wird der Verkehr mit einem Verkehrsdienst geregelt. Bei schlechtem Wetter werden die Belagsarbeiten jeweils auf das nächstfolgende Wochenende verschoben. Da die Bauarbeiten witterungsabhängig sind, können Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden.

HINWEIS

Über die genauen Bautermine informiert das kantonale Tiefbauamt. Entsprechende Hinweise werden auf der Webseite www.zg.ch/baustellen publiziert.


nop


Leserkommentare

Anzeige: