Auf der Autobahn eingeschlafen: Autofahrer kracht in Leitplanke

CHAM ⋅ Bei einem Selbstunfall in Cham ist ein Autofahrer mit den Leitplanken kollidiert. Der Mann war kurz eingeschlafen.
03. Dezember 2017, 10:02

Der Unfall ereignete sich laut Angaben der Zuger Polizei am Sonntagmorgen kurz vor 2 Uhr. Ein 20-jähriger Mann war auf der Autobahn A4a in Richtung Sihlbrugg unterwegs, als der BMW-Fahrer die Herrschaft über sein Auto verlor und in die Leitplanken krachte.

Als Unfallursache gab der Lenker gegenüber der Polizei an, während der Fahrt eingeschlafen zu sein. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Der Unfallverursacher muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken. Im Einsatz standen Mitarbeiter eines privaten Abschleppunternehmens und der Zuger Polizei.

pd/rem


Leserkommentare

Anzeige: