Taym Mohamed war der Schnellste in Zug

ZUG ⋅ Um 4.22 Uhr in der Neujahrsnacht war es so weit: Im Kantonsspital in Baar wurde das erste Zuger Baby im Jahr 2018 geboren. Die Eltern des Kleinen sind überglücklich über den Familienzuwachs.
02. Januar 2018, 20:08

Rahel Hug

rahel.hug@zugerzeitung.ch

Eigentlich hätte Taym Mohamed ein Weihnachtsbaby werden sollen: Sein errechneter Geburtstermin war der 24. Dezember 2017. Doch der kleine Mann liess sich noch etwas länger Zeit im Bauch seiner Mutter. Der 3640 Gramm schwere und 49 Zentimeter grosse Taym Mohamed erblickte um 4.22 Uhr in der Nacht auf den 1. Januar im Zuger Kantonsspital das Licht der Welt. Er ist damit das erste Zuger Baby im Jahr 2018. Für die Eltern des gesunden Kleinen, Michela (35) und Sameh (29) Khababi, ist es das zweite Kind. Schwesterchen Maryam ist bereits vier Jahre alt. Das Paar aus Unterägeri ist überglücklich über den Familienzuwachs. «Ich könnte ihn stundenlang einfach nur ansehen», erzählt die Mutter mit einem Strahlen im Gesicht. Er sei ein ganz Lieber und schlafe viel. Sie sei froh, dass die Geburt nun überstanden sei. «Man sagt ja, beim zweiten Kind sei es einfacher. Das war bei mir nicht der Fall.» Sie sei nach wie vor ziemlich erschöpft.

Die Khababis, die seit dem Spätsommer verheiratet sind, wussten, dass es ein Junge geben wird. Taym ist ein arabischer Name, wie Michela Khababi erzählt. «Er bedeutet so viel wie ‹Derjenige, den Gott am meisten liebt›.» Beim zweiten Namen hat sich das Paar für den Vornamen des verstorbenen Vaters von Sameh Khababi entschieden. Die beiden freuen sich auf das, was nun auf die neu vierköpfige Familie zukommt: «Es ist wunderschön. Mit dem Kleinen kommt neues Leben ins Haus», sagt der zufriedene Papi.

Die 900er-Marke zum zweiten Mal geknackt

Die Geburtenzahlen im Kanton Zug waren auch im vergangenen Jahr wieder hoch: Im Zuger Kantonsspital kamen 902 Babys auf die Welt. Wie das Zuger Kantonsspital mitteilte, wird damit die 900er-Marke bereits zum zweiten Mal in Folge geknackt. In der Andreas-Klinik in Cham erblickten 2017 471 Neugeborene das Licht der Welt, wie die Hirslanden-Klinik St. Anna mitteilte.

Der kleine Taym Mohamed war übrigens das drittschnellste Zentralschweizer Baby im Jahr 2018. Die erste war Anja (3560 Gramm und 48 Zentimeter). Sie kam am 1. Januar um 3.23 Uhr im Kantonsspital Nidwalden zur Welt. Nur drei Minuten später, um 3.26 Uhr, wurde Romeo (3980 Gramm und 51 Zentimeter) in der Hirslanden-Klinik St. Anna in Luzern geboren. Das erste Neugeborene im Luzerner Kantonsspital heisst Jaron Enea (3520 Gramm und 51 Zentimeter). Er kam um 8.26 Uhr in der Frauenklinik Luzern auf die Welt.


Leserkommentare

Anzeige: