Aldo Staub kandidiert als Kantonsrichter

ZUG ⋅ Für den vakanten Sitz im Kantonsgericht wird es voraussichtlich eine stille Wahl geben. Aldo Staub, derzeitiger Gerichtsschreiber, ist der einzige Kandidat.
18. Juli 2017, 04:38

Bis zum Ende der Frist am Montag, 17 Uhr, wurde gemäss Mitteilung der Staatskanzlei des Kantons Zug nur eine Person als Kandidat gemeldet. Es handelt sich um den 33-jährigen Aldo Staub. Der Stadtzuger Jurist ist Mitglied der FDP und derzeit als Gerichtsschreiber am Kantonsgericht Zug tätig.

Die Kandidatur wird nun bis Mittwoch geprüft. Werden keine Mängel am Wahlvorschlag geltend gemacht, wird Aldo Staub als einziger Wahlvorschlag im Amtsblatt publiziert, voraussichtlich Ende Juli. Der Regierungsrat hat dann die Aufgabe, den Kandidaten für gewählt zu erklären. Die Ergänzungswahl muss im Anschluss auch vom Kantonsparlament für gültig erklärt werden. Gemäss Mitteilung des Kantons wird dies frühestens Ende September der Fall sein. (red)


Leserkommentare

Anzeige: