Zugersee-Schiff gleitet an Haltestelle vorbei und strandet am Ufer

STADT ZUG ⋅ Das Motorschiff Schwyz ist am Sonntagmittag bei der Anfahrt zur Schiffstation «Zug Bahnhofsteg» mit dem Bugwulst auf Grund gelaufen. Die Passagiere konnten das Kursschiff normal über den Steg verlassen.
Aktualisiert: 
18.09.2017, 10:00
17. September 2017, 14:17

Das Kursschiff Schwyz der Schifffahrtsgesellschaft für den Zugersee (SGZ) hätte am Sonntag gemäss Fahrplan um 12.28 Uhr bei der Schiffstation Zug Bahnhofsteg anlegen sollen. Doch das Schiff konnte  bei der Anfahrt zur Anlegestelle aus bisher unbekannten Gründen nicht mehr rechtzeitig voll abgebremst werden und ist mit der Bugwulst in der Katastrophenbucht auf Land aufgefahren.

Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich 42 Passagiere an Bord. Sie sind mit dem Schrecken davongekommen und konnten das Schiff normal über den Steg verlassen. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand.

Das MS Schwyz ist am Bug beschädigt, sagte Frank Kleiner, Mediensprecher der Zuger Polizei, auf Anfrage. Wie gross der Schaden ist, darüber konnte er noch keine Angaben machen. Die Haltestelle Zug Bahnhofsteg ist beim Vorfall nicht zu Schaden gekommen.

Im Einsatz standen Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Zug (FFZ), ein Sachverständiger der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) und die Zuger Polizei.

zim

Anzeige: